Hauptmenü öffnen

Joaquim Sampaio

portugiesischer Radrennfahrer

Joaquim Alberto Campos Sampaio (* 17. Februar 1970 in Guimarães) ist ein ehemaliger portugiesischer Radrennfahrer.

Joaquim Sampaio begann seine Karriere 1991 bei dem portugiesischen Radsportteam Tensai-Mundial Confiança. Mit dem dritten Rang bei der Troféu Joaquim Agostinho erlangte er 1995 seine erste gute Platzierung. Im Jahr 2001 gewann er eine Etappe beim Grand Prix Abimota und konnte so auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Von 2002 bis 2010 fuhr Sampaio für das Radsportteam von Boavista Ciclismo Clube. 2004 gewann er ein Teilstück bei der Volta ao Alentejo und wurde Gesamtdritter. 2005 wurde er portugiesischer Vizemeister im Straßenrennen, und 2007 gewann er eine Etappe der Vuelta a Extremadura.

Im Laufe seiner fast 20-jährigen Radsport-Laufbahn fuhr Sampaio ausschließlich für portugiesische Teams bei Radrennen in seinem Heimatland. 2010 beendete er seine Laufbahn.

Erfolge (Auswahl)Bearbeiten

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten