Hauptmenü öffnen
Joanne
Studioalbum von Lady Gaga
Cover

Veröffent-
lichung(en)

21. Oktober 2016

Aufnahme

2015–16

Label(s) Interscope, Streamline

Genre(s)

Popmusik

Titel (Anzahl)

11 (Standard), 14 (Deluxe)

Laufzeit

39:05 (Standard), 47:23 (Deluxe)

Produktion

Chronologie
Cheek to Cheek
(2014)
Joanne A Star Is Born
(2018)
Singleauskopplungen
9. September 2016 Perfect Illusion
6. Oktober 2016 Million Reasons
26. Januar 2018 Joanne

Joanne ist das fünfte Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin Lady Gaga. Es wurde am 21. Oktober 2016 weltweit unter den Labels Interscope und Streamline veröffentlicht. Als Singles wurden Perfect Illusion, Million Reasons und Joanne ausgekoppelt.

Inhaltsverzeichnis

EntstehungBearbeiten

Nach der Fertigstellung ihres dritten Studioalbums Artpop wechselte Gaga ihr Management und trat Artist Nation bei. Nach dem Jazz-Album Cheek to Cheek, das sie 2014 mit dem Jazzsänger Tony Bennett aufnahm, begann sie mit den Arbeiten an ihrem neuen Studioalbum. 2015 und 2016 teilte sie immer wieder Fotos auf ihren sozialen Netzwerken, auf denen man sie zusammen mit den Produzenten RedOne, Giorgio Moroder, Mark Ronson und Nile Rodgers und anderen im Studio sah. Ronson bestätigte, dass Kevin Parker, Frontman der Band Tame Impala, bei den Arbeiten am Album beteiligt sei.[1]

VeröffentlichungBearbeiten

Am 9. September 2016 wurde Perfect Illusion als erste Single aus dem Album weltweit als Download veröffentlicht, jedoch konnte es an die Erfolge der vorherigen Lieder nicht anknüpfen. Das Album wurde in zwei verschiedenen Versionen veröffentlicht, nämlich als Standardversion mit elf Titeln und als Deluxeversion mit 14 Titeln. Am 5. Oktober startete Lady Gaga die Dive Bar Tour. Am nächsten Tag wurde Million Reasons als Single veröffentlicht. Am 17. Oktober 2016 wurde das Album bereits in Media-Markt-Filialen in Belgien verkauft, und das komplette Album wurde im Internet geleakt.[2] Die offizielle Veröffentlichung des Albums erfolgte am 21. Oktober 2016. Am 22. Dezember 2017 wurde der Song Joanne als Single in Italien veröffentlicht. Somit ist dies die dritte Single aus dem Album. Am 26. Januar 2018 wurde Joanne ebenfalls weltweit als Single veröffentlicht.

Promotion und TourneeBearbeiten

Um das Album zu bewerben, präsentierte Lady Gaga Ausschnitte daraus unter anderem bei der Royal Variety Performance, bei den American Music Awards und bei der Victoria’s Secret Fashion Show in Paris.[3] Im Februar war sie der Headliner der Halbzeit-Show des Super Bowl LI. Außerdem sang sie zusammen mit Metallica bei den Grammy Awards 2017.

Im Februar 2017 wurde die Joanne World Tour angekündigt, die am 1. August in Vancouver beginnen soll. Für Konzerte in Hamburg, Köln und Berlin kommt die Sängerin auch nach Deutschland. In den Vereinigten Staaten wird Lady Gaga mit der Tournee auch erstmals in Stadien spielen.[4]

CoverBearbeiten

Das Cover zeigt Gaga vor einem hellblauen Hintergrund. Sie ist von der linken Seite abgebildet und schaut in die Ferne. Im Mittelpunkt des Covers ist ihr Ohr, womit, wie Gaga oft selbst sagt, der Fokus auf die Musik gerichtet werden soll. Sie trägt einen rosa Hut und darüber steht „LADY GAGA / JOANNE“.[5]

ErfolgBearbeiten

Das Album debütierte auf Platz 1 der Album-Charts in den USA und verkaufte dort in der ersten Woche weltweit 201.000 Exemplare.[6] Nach dem Auftritt beim Super Bowl stieg es wieder in die amerikanischen Charts ein und konnte 74.000 Exemplare absetzen.[7] Im Oktober 2017, ein Jahr nach Erscheinungsdatum, wurde das Album für mehr als 1.000.000 abgesetzte Einheiten in den USA mit Platin ausgezeichnet.

Im Vereinigten Königreich erreichte das Album den 3. Platz der Charts, und wurde mit Gold für mehr als 100.000 verkaufte Exemplare ausgezeichnet, ähnlich wie vorheriges Solo-Album Artpop. In Deutschland erreichte das Album den 6. Platz, in Österreich den 9. Platz und in der Schweiz den 3. Platz.

Laut IFPI belegte Joanne den 22. Platz unter den Bestsellern des Jahres 2016 und verkaufte 1.000.000 Kopien weltweit, obwohl es für das Kalenderjahr 2016 nur 9 Wochen zur Verfügung stand.[8]

TitellisteBearbeiten

Standard Version
Nr. TitelSongwriterProduktion Länge
1. Diamond Heart  Stefani Germanotta, Mark Ronson, Josh HommeRonson, Gaga, BloodPop, Homme, Jeff Bhasker 3:30
2. A-Yo  Germanotta, Hillary Lindsey, Ronson, M. TuckerRonson, BloodPop, Gaga 3:28
3. Joanne  Germanotta, RonsonRonson, Gaga, BloodPop 3:17
4. John Wayne  Germanotta, Ronson, Tucker, HommeRonson, BloodPop, Gaga 2:54
5. Dancin’ in Circles  Germanotta, Beck Hansen, Tucker, RonsonRonson, Gaga, BloodPop 3:27
6. Perfect Illusion  Kevin Parker, Germanotta, Ronson, TuckerRonson, Parker, Gaga, BloodPop 3:02
7. Million Reasons  Germanotta, Lindsey, RonsonRonson, Gaga, BloodPop 3:25
8. Sinner’s Prayer  Germanotta, Josh Tillman, Ronson, Thomas BrenneckRonson, Gaga, BloodPop 3:43
9. Come to Mama  Tillman, Germanotta, Emile HaynieRonson, Haynie, Gaga, BloodPop 4:15
10. Hey Girl (featuring Florence Welch)Germanotta, Welch, RonsonRonson, Gaga, BloodPop 4:15
11. Angel Down  Germanotta, Nadir KhayatRonson, Gaga, BloodPop 3:49
Gesamtlänge:
39:05
Deluxe Version
Nr. TitelSongwriterProduktion Länge
12. Girgio Girls  Germanotta, Lindsey, Ronson, TuckerRonson, Gaga, BloodPop 3:00
13. Just Another Day  GermanottaRonson, Gaga 2:58
14. Angel Down (work tape)  Lady Gaga, KhayatRedOne, Gaga 2:20
Gesamtlänge:
47:23
Bonus Track (Japanische CD)
Nr. Titel Länge
15. Million Reasons (work tape)   3:00
Gesamtlänge:
50:46

ChartplatzierungenBearbeiten

Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[9] 6 7
Osterreich  Österreich (Ö3)[10] 9 3
Schweiz  Schweiz (IFPI)[11] 3 20
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[12] 3 22
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[13] 1 49

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
Brasilien  Brasilien (PMB)   Platin 40.000
Frankreich  Frankreich (SNEP)   Gold 50.000
Italien  Italien (FIMI)   Gold 25.000
Kanada  Kanada (MC)   Gold 40.000
Mexiko  Mexiko (AMPROFON)   Platin 60.000
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)   Platin 1.000.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI)   Gold 100.000
Insgesamt   4× Gold
  3× Platin
1.315.000

Hauptartikel: Lady Gaga/Auszeichnungen für Musikverkäufe

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. nme.com Mark Ronson über das neue Album von Lady Gaga
  2. popcrush.com Joanne wurde geleakt.
  3. RP ONLINE: 'Victoria's Secret Fashion Show' 2016: Lady Gaga schwebt mit Models über den Laufsteg. Abgerufen am 22. Februar 2017.
  4. VOGUE: Lady Gaga Joanne World Tour: Daten und Infos. In: VOGUE. (vogue.de [abgerufen am 22. Februar 2017]).
  5. popcrush.com Lady Gaga veröffentlicht das Cover ihres neuen Albums
  6. Lady Gaga Scores Her Fourth No. 1 Album on Billboard 200 Chart With 'Joanne'. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 22. Februar 2017]).
  7. Ed Sheeran's 'Shape' Tops Hot 100, Lady Gaga's 'Reasons' Returns at No. 4. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 5. November 2017]).
  8. Anuario SGAE De Las Artes Escénias, Musicales Y Audiovisuales 2017. SGAE/IFPI, abgerufen am 11. Mai 2017.
  9. Lady Gaga. Abgerufen am 28. Oktober 2016.
  10. Ö3 Austria Top 40. Abgerufen am 2. November 2016.
  11. Lady Gaga. Abgerufen am 2. November 2016.
  12. Lady Gaga. Abgerufen am 28. Oktober 2016.
  13. Lady Gaga Scores Her Fourth No. 1 Album on Billboard 200 Chart With 'Joanne'. Abgerufen am 30. Oktober 2016.