Joachim N’Dayen

zentralafrikanischer Geistlicher, römisch-katholischer Bischof

Joachim N’Dayen (* 22. Dezember 1934 in Loko) ist emeritierter Erzbischof von Bangui.

LebenBearbeiten

Joachim N’Dayen empfing am 22. Juli 1961 die Priesterweihe und wurde in den Klerus des Erzbistums Bangui inkardiniert.

Papst Paul VI. ernannte ihn am 5. September 1968 zum Titularerzbischof von Culusi und zum Koadjutorerzbischof von Bangui. Die Bischofsweihe spendete ihm der Apostolische Pro-Nuntius in Kamerun, Gabun und der Zentralafrikanischen Republik, Luigi Poggi, am 5. Januar 1969; Mitkonsekratoren waren der Erzbischof von Bangui, Joseph Cucherousset CSSp, und Jean Zoa, Erzbischof von Yaoundé.

Nach dem Tod Joseph Cucheroussets folgte er diesem am 16. September 1970 im Amt des Erzbischofs von Bangui nach. Sein aus Altersgründen vorgebrachtes Rücktrittsgesuch nahm Papst Johannes Paul II. am 26. Juli 2003 an.

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Joseph Cucherousset CSSpErzbischof von Bangui
1970–2003
Paulin Pomodimo