Hauptmenü öffnen

João Saldanha

brasilianischer Fußballtrainer

João Alves Jobin Saldanha (* 3. Juli 1917 in Alegrete, Rio Grande do Sul, Brasilien; † 12. Juli 1990 Rom, Italien) war ein Journalist und Fußballtrainer. Er trainierte die brasilianische Nationalmannschaft und führte sie zur Teilnahme der Fußballweltmeisterschaft 1970 in Mexiko. Während des Turniers trainierte sie Mario Zagallo und führte sie zum Titel. Das Team, das ausnahmslos alle Qualifikations- und Endrundenspiele gewann, gilt als eines der besten Teams überhaupt.

João Saldanha
Personalia
Name João Alves Jobin Saldanha
Geburtstag 3. Juli 1917
Geburtsort AlegreteBrasilien
Sterbedatum 12. Juli 1990[1]
Sterbeort RomItalien
Position Verteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
? (?) Botafogo
Stationen als Trainer
Jahre Station
1957–1959 Botafogo FR
1969–1970 Brasilien
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

LebenBearbeiten

Saldanha trug den Spitznamen João Sem Medo und spielte früher für Botafogo FR. Nach seiner Karriere wurde er einer der bekanntesten Sportjournalisten. Er wird Mitglied der kommunistischen Partei Brasiliens.[2]

1957 wurde er von Botafogo als Trainer verpflichtet, trotz seiner mangelnden Erfahrung als Trainer. In der gleichen Saison gewann er die Staatsmeisterschaft von Rio de Janeiro.[2] Saldanha trat 1959 von diesem Posten zurück.[3]

1969 wurde ihm die Leitung der Selecao anvertraut. Sein erstes Spiel gewann das Team mit 6:0. Angeblich soll Sportfunktionär João Havelange ihn ernannt haben, in der Hoffnung die Journalisten würden ihn nicht so stark kritisieren, da er selbst Journalist war[2]

Saldanha wurde öffentlich von seinem Vorgänger als Nationaltrainer Yustrich kritisiert, dem Trainer von Flamengo. Saldanha soll ihn mit einem Revolver bedroht haben. Saldanha weigerte sich, Lieblingsspieler des Präsidenten Emilio Garrastazu Médici zu nominieren, im Wesentlichen Stürmer Dario. Zu dieser Zeit war Brasilien eine Militärdiktatur[2] Saldanha soll gesagt haben, dass er auch einige Empfehlungen für den Präsidenten habe, wen er in sein Kabinett aufnehmen solle. Nachdem der Assistenztrainer gekündigt hatte, wurde Saldanha entlassen[2].

Qualifikationsspiele unter SaldanhaBearbeiten

6. August 1969 Bogotá Kolumbien - Brasilien 0:2 (0:2) Tostão (37.), (44.)
10. August 1969 Caracas Venezuela - Brasilien 0:5 (0:0) Tostão (3 Tore), Pelé (2 Tore)
17. August 1969 Asunción Paraguay - Brasilien 0:3 (0:0) Edu (1 Tor), Jairzinho (1 Tor), Mendoza (1 Eigentor)
21. August 1969 Rio de Janeiro Brasilien - Kolumbien 6:2 (2:1) Edu (1 Tor), Jairzinho (1 Tor), Pelé (1 Tor), Rivelino (1 Tor), Tostão (2 Tore)
24. August 1969 Rio de Janeiro Brasilien - Venezuela 6:0 (5:0) Tostão (3.), (22.), (24.), Jairzinho (30.), Pelé (45.), (69.)
31. August 1969 Rio de Janeiro Brasilien - Paraguay 1:0 (0:0) Pelé (78.)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Info auf sambafoot.com
  2. a b c d e Alex Bellos: Ask Alex anything about Brazilian football.... In: Futebol: The Brazilian way of life. ofutebol.com. Juni 2003. Archiviert vom Original am 29. September 2007. Abgerufen am 31. Juli 2010.
  3. Alex Bellos: Ask Alex anything about Brazilian football.... In: Futebol: The Brazilian way of life. ofutebol.com. Juli 2003. Archiviert vom Original am 10. August 2007. Abgerufen am 31. Juli 2010.