Jiulong Jiang

Fluss in der Volksrepublik China

Der Jiulong Jiang (chinesisch 九龙江, Pinyin Jiǔlóng Jiang – „Neun-Drachen-Fluss“), auch Zhangzhou-Fluss (chinesisch 漳州河, Pinyin Zhāngzhōu Hé) ist ein Fluss in der südostchinesischen Provinz Fujian. Nach dem Min Jiang ist er der zweitgrößte Fluss der Provinz.

Jiulong Jiang
Zhangzhou He
Der Jiulong Jiang und die Yingtan-Xiamen-Eisenbahn bei Hua’an

Der Jiulong Jiang und die Yingtan-Xiamen-Eisenbahn bei Hua’an

Daten
Lage Fujian, VR China
Flusssystem Jiulong Jiang
Quelle in der zentralen Bergkette von Fujian
Mündung zwischen Longhai und Xiamen in die Taiwan-StraßeKoordinaten: 24° 25′ 39″ N, 117° 53′ 52″ O
24° 25′ 39″ N, 117° 53′ 52″ O

Länge 285 km[1]
Einzugsgebiet 14.751 km²[1]
Abfluss am Pegel Punan[2] NNQ (1963)
MQ
HHQ (1975)
161 m³/s
260 m³/s
440 m³/s

Der Jiulong-Fluss hat eine Länge von 285 Kilometern und ein Einflussgebiet von 14.751 Quadratkilometern.[1] Er entspringt in der zentralen Bergkette von Fujian. Er hat mit dem Bei Xi und dem Xi Xi zwei bedeutende Nebenflüsse.[3] Auf seinem Weg zum Meer durchfließt er die Orte Longyan, Zhangping, Hua’an und Zhangzhou. Seine Mündung in die Taiwan-Straße befindet sich zwischen Longhai und Xiamen. Sein Einzugsgebiet liegt fast zur Gänze oberhalb der Ebene von Zhangzhou.[3]

An der Messstelle am Bei Xi des Jiulong Jiang bei Punan flossen im Jahresdurchschnitt 260 Kubikmeter Wasser pro Sekunde ab. Der bisher größte Wert wurde 1975 mit 440 Kubikmetern pro Sekunde, der niedrigste Wert im Jahre 1963 mit 161 Kubikmetern pro Sekunde ermittelt. Drei Viertel des Wassers fließt in den Frühlings- und Sommermonaten ab. Im Juni fließen 21,7 % der gesamten Jahresmenge durch die Messstelle, im Januar hingegen 2,6 %.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c 刘学沛: 福建省志 地理志. 1. Auflage. 方志出版社, 北京 2001, ISBN 7-80122-612-7, S. 93 (chinesisch).
  2. a b 刘学沛: 福建省志 地理志. 1. Auflage. 方志出版社, 北京 2001, ISBN 7-80122-612-7, S. 97 (chinesisch).
  3. a b 刘学沛: 福建省志 地理志. 1. Auflage. 方志出版社, 北京 2001, ISBN 7-80122-612-7, S. 94 (chinesisch).