Jim Knapp

US-amerikanischer Jazzmusiker

Jim Knapp (* 28. Juli 1939 in Chicago) ist ein US-amerikanischer Jazztrompeter, Komponist, Bandleader, Arrangeur, der lange als Hochschullehrer tätig war.

Leben und WirkenBearbeiten

Knapp graduierte an der University of Illinois, Champaign-Urbana, an der er den Bachelor und den Master in Komposition erwarb. Ab Anfang der 1970er Jahre lehrte am Cornish College of the Arts in Seattle, wo er seitdem lebt; mit seiner Big Band, dem Jim Knapp Orchestra nahm er drei Alben u. a. für Origin Records auf. Um 2010 arbeitete er mit dem gemeinsam mit dem Violinisten Eyvind Kang geleiteten Streicherensemble Scrape, für das er die Komposition Just a Moment schrieb. Knapp ist Autor des Buchs Jazz Harmony. Seine Kompositionen beeinflussten Musiker wie Jim McNeely oder Myra Melford. Er wirkte auch bei Aufnahmen des Ensembles First Avenue (ECM, 1980) und von Jay Clayton (Tito's Acid Trip 1995) mit. Als Folge einer Diabetes-Erkrankung musste ihm das rechte Bein amputiert werden. In Seattle hat das Cornish College und das Earshot Festival im November 2011 ein Benefizkonzert für ihn organisiert.[1]

Diskographische HinweiseBearbeiten

  • Secular Breathing (Origin, 2003)
  • On Going Home (Seabreeze, 1995)
  • Things for Now (A Records, 1998)

Lexikalischer EintragBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paul de Barros: Benefit Concert for Cornish Jazz Program Founder Jim Knapp in Seattle Times