Jill Emmerson

australische Tennisspielerin
(Weitergeleitet von Jill Blackman)

Jill Alison Emmerson (* 24. Juli 1942 in Sydney) ist eine ehemalige australische Tennisspielerin.[1] Bis in die späten 1960er Jahre spielte sie unter ihrem Geburtsnamen Jill Blackman.[2]

Jill Emmerson Tennisspieler
Nation: Australien Australien
Geburtstag: 24. Juli 1942
Spielhand: rechts
Einzel
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Jill Blackmans beste Ergebnisse bei Einzelwettbewerben von Grand-Slam-Turnieren waren der Einzug ins Viertelfinale der internationalen französischen Meisterschaften, die später als French Open ausgetragen wurden, im Jahr 1963 und das Erreichen des Viertelfinales der Australian Championships, später Australian Open, im Folgejahr. Beide Male verlor sie ihre Viertelfinalpartie gegen ihre Landsfrau Lesley Turner.

Im Jahr 1966 spielte sie an der Seite von Fay Toyne ihr bestes Doppelturnier im Stade Roland Garros. Im Finale verloren sie in drei Sätzen gegen ihre Gegnerinnen Margaret Smith und Judy Tegart.[3] Bei den Australian Open konnte sie 1971 gemeinsam mit Lesley Hunt ein weiteres Mal das Finale im Doppelwettbewerb erreichen. Sie verloren gegen Margaret Court und Evonne Goolagong.

Finalteilnahmen bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 5. Juni 1966 Frankreich  Internationale französische Tennismeisterschaften Sand Australien  Fay Toyne Australien  Margaret Smith
Australien  Judy Tegart
6:4, 1:6, 1:6
2. 14. Januar 1971 Australien  Australian Open Rasen Australien  Lesley Hunt Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
0:6, 0:6

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tennis Star. In: National Library of Australia (Hrsg.): The Cumberland Argus. New South Wales 11. Januar 1961, S. 15 (gov.au).
  2. ACT win in tennis. In: National Library of Australia (Hrsg.): The Canberra Times. Canberra 9. September 1968, S. 14 (gov.au).
  3. Roche may not play in final. In: National Library of Australia (Hrsg.): The Canberra Times. Canberra 6. Juni 1966, S. 13 (gov.au).