Hauptmenü öffnen

Jessie Royce Landis

US-amerikanische Schauspielerin

Jessie Royce Landis (* 25. November 1896 in Chicago, Illinois; † 2. Februar 1972 in Danbury, Connecticut) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Jessie Royce Landis begann ihre Schauspielkarriere an Theatern ihrer Heimatstadt Chicago. Mit 30 Jahren machte sie ihr Debüt am Broadway in New York City im Stück The Honor of the Family.[1] Bereits in jungen Jahren spezialisierte sie sich erfolgreich auf Charakterrollen, die häufig älter als sie selbst waren, die ihr aber eine lange Schauspielkarriere einbrachten.[2] Im Jahre 1930 spielte sie die weibliche Hauptrolle im Tonfilm Mann über Bord neben George Bancroft, doch blieb dies für die folgenden 19 Jahre ihr letzter Filmauftritt. In den 1930er- und 1940er-Jahren setzte sie ihre Theaterkarriere fort und spielte in insgesamt über 30 Broadway-Produktionen.[3]

Erst ab 1949 stand Jessie Royce Landis wieder regelmäßig vor der Kamera, wo sie nun meist in mütterlichen, komödiantischen Nebenrollen zum Einsatz kam. Ihre bekanntesten Rollen hatte sie wohl im Œuvre Alfred Hitchcocks: In Über den Dächern von Nizza (1955) spielte sie die Mutter von Grace Kelly, in Der unsichtbare Dritte (1959) die Mutter von Cary Grant. In beiden Filmen ging Landis' Figur ihren Filmkindern durch ihr exzentrisches, überfürsorgliches Verhalten auf die Nerven. Als Mutter ihrer hitchcockschen Filmtochter Grace Kelly trat sie auch in dem Melodram Der Schwan auf. Ihre letzte Kino-Rolle spielte sie im Katastrophenfilm Airport, ihren letzten Fernsehauftritt hatte Royce Landis 1971 in einer Folge der Serie Columbo.

1954 veröffentlichte sie ihre Autobiografie You Won't Be So Pretty. 1972 starb Jessie Royce Landis im Alter von 75 Jahren an den Folgen von Krebs.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jessie Royce Landis: What a Character!
  2. Jessie Royce Landis bei Allmovie
  3. Jessie Royce Landis: What a Character!