Jessica Pratt

englische Opern- und Konzertsopranistin

Jessica Pratt (* 1979 in Bristol) ist eine australische Opern- und Konzertsängerin (Sopran).

LebenBearbeiten

Jessica Pratt studierte Gesang in Europa und Australien. Sie absolvierte Meisterklassen u. a. bei Joan Sutherland, Renata Scotto, Gustav Kuhn und Siegfried Jerusalem. Die Künstlerin gewann mehrere Preise und Stipendien u. a. am Australian Singing Competition[1] an der Oper von Rom sowie an der Staatsoper von Wien.

Sie ist regelmäßig auf Bühnen und Festivals wie dem Teatro Alla Scala[2], Teatro San Carlo, dem Rossini Opera Festival, dem Maggio Musicale Fiorentino, dem Teatro La Fenice, der Wiener Staatsoper, dem Opernhaus Zürich, der Deutschen Oper Berlin[3], der Festival Caramoor[4] und dem Royal Opera House Covent Garden[5] zu hören und hat mit Dirigenten wie Daniel Oren, Kent Nagano, Ralf Weikert, Donato Renzetti, Vladimir Ashkenazy, Wayne Marshall, Christian Thielemann, David Parry, Nello Santi und Sir Colin Davis zusammengearbeitet.

Neben ihrer Bühnenpräsenz ist Jessica Pratt als Lied- und Konzertsängerin tätig. Sie sang beim Neujahreskonzert 2012 im Theater La Fenice in Venedig, das von arte übertragen wurde[6].

AuszeichnungenBearbeiten

2013: Premio Bacco dei Borbone, Festival della Valle d’Itria

RepertoireBearbeiten

Komponist Oper Rolle
Bellini I Capuleti e i Montecchi Giulietta
I puritani Elvira
La sonnambula Elvira
Bernstein Candide Cunegonde
Donizetti Viva la Mamma Daria
Lucia di Lammermoor Lucia
Gounod Roméo et Juliette Juliette
Halevy La juive Eudoxie
Meyerbeer L’Africaine Inès
Mozart Don Giovanni Donna Anna
Il re pastore Aminta
Die Zauberflöte Die Königin der Nacht
Rossini Adelaide di Borgogna Adelaide
Armida Armida
Ciro in Babilonia Amira
Demetrio e Polibio Lisinga
Guglielmo Tell Matilde
Otello Desdemona
Il signor Bruschino Sofia
Vaccai La sposa di Messina Donna Isabella
Verdi Giovanna d’Arco Giovanna
Verdi Rigoletto Gilda

VeröffentlichungenBearbeiten

AudioBearbeiten

  • Rossini: Otello – Wildbad (Naxos)
  • Vaccai: La sposa di Messina – Wildbad (Naxos)
  • A Guided Tour of the Romantic Era Vol.3 (Naxos)
  • Bel Canto Bully (Naxos)

VideoBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. aussing.org.au (Memento des Originals vom 6. April 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aussing.org.au
  2. belairmedia.com (Memento des Originals vom 27. Juni 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.belairmedia.com
  3. deutscheoperberlin.de (Memento des Originals vom 4. April 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.deutscheoperberlin.de
  4. nytimes.com
  5. operatoday.com
  6. teatrolafenice.it