Jesreel (Stadt)

archäologische Stätte in Israel

Jesreel (hebräisch יִזְרְעֶאל Jisrəʽel, deutsch ‚Gott wird säen‘; griechisch Ἰσραήλ; auch Jisrael, Jesrael) ist ein Kibbuz in Nordisrael. Er wurde 1948 gegründet und nach dem biblischen Ort benannt. Jesreel liegt in der gleichnamigen Jesreelebene zwischen Bet Sche’an (Skythopolis) und dem antiken Ort Legio.

GeschichteBearbeiten

Jesreel war ursprünglich eine befestigte kanaanitische Stadt (Jos 17,16 EU), die nach biblischer Überlieferung bei der Landnahme vom Stamm Issachar eingenommen wurde (Jos 19,18 EU). Sie bildete neben Samaria die Residenz Ahabs und seiner Nachfolger.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Jesreel (Stadt) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 32° 33′ 28,3″ N, 35° 19′ 40,6″ O