Jerry St. Juste

niederländischer Fußballspieler

Jeremiah „Jerry“ St. Juste (* 19. Oktober 1996 in Groningen, Niederlande) ist ein niederländischer Fußballspieler, der in der Innenverteidigung eingesetzt wird. Er spielte von 2015 bis 2019 in der Eredivisie für den SC Heerenveen und für Feyenoord Rotterdam. Seit August 2019 steht er in der deutschen Bundesliga beim 1. FSV Mainz 05 unter Vertrag. Seit der U18 spielte St. Juste für niederländische Junioren-Auswahlmannschaften.

Jerry St. Juste
Personalia
Name Jeremiah St. Juste
Geburtstag 19. Oktober 1996
Geburtsort GroningenNiederlande
Größe 183 cm
Position Außenverteidiger (rechts)
Junioren
Jahre Station
0000–2007 SV Marum
2007–2015 Akademie Heerenveen/Emmen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2017 SC Heerenveen 63 (3)
2017–2019 Feyenoord Rotterdam 39 (5)
2019– 1. FSV Mainz 05 16 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013 Niederlande U18 mind. 1 (0)
2014 Niederlande U19 2 (0)
2015–2016 Niederlande U20 3 (1)
2016–2018 Niederlande U21 9 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Februar 2020

2 Stand: 30. Juli 2017

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Jerry St. Juste, dessen Vater aus St. Kitts und Nevis stammt[1] und dessen Mutter eine Niederländerin ist,[2] wuchs als Scheidungskind bei seiner Mutter auf.[3] Er begann mit dem Fußballspielen beim SV Marum und wechselte er in die gemeinsame Jugendakademie des SC Heerenveen und des FC Emmen (Voetbalacademie Heerenveen/Emmen). Am 24. Januar 2015 lief St. Juste beim 4:1-Sieg am 19. Spieltag der Saison 2014/15 im Spiel gegen Vitesse Arnheim erstmals in der Eredivisie für die Profimannschaft des SC Heerenveen auf.[4] In der Eredivisie kam er zu neun Einsätzen, lief allerdings auch weiterhin für die A-Jugend (U19) und für die Reservemannschaft auf. Die Profimannschaft qualifizierte sich für die Play-offs um die Teilnahme an der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League und verlor nach Hin- und Rückspiel mit 4:7 gegen Vitesse Arnheim. In der Folgesaison erkämpfte sich Jerry St. Juste einen Stammplatz und kam in 28 Partien (ein Tor) zum Einsatz. Eine Spielzeit später qualifizierte sich der SC Heerenveen erneut für die Play-offs um die dritte Qualifikationsrunde zur Europa League, in denen der Verein gegen den FC Utrecht ausschied.

Im Juli 2017 wechselte St. Juste zum niederländischen Meister Feyenoord Rotterdam.[5] Für die Rotterdamer kam er zunächst zu 15 Einsätzen in der Eredivisie (zwei Treffer) sowie zu fünf Einsätzen in der UEFA Champions League 2017/18 (ein Tor im Gruppenspiel gegen den SSC Neapel), ehe er aufgrund einer Schulterverletzung bis zum Saisonende ausfiel.[6] Auch in der Saison 2018/19 kämpfte Jerry St. Juste mit Verletzungen; wettbewerbsübergreifend kam er zu 25 Einsätzen und schoss dabei drei Tore.

Im August 2019 wechselte St. Juste in die Bundesliga zum 1. FSV Mainz 05 und unterschrieb einen Vierjahresvertrag.[7][8]

NationalmannschaftBearbeiten

2013 absolvierte Jerry St. Juste mindestens eine Partie für die niederländische U18-Nationalmannschaft.[9] Nach zwei Einsätzen im Jahr 2014 für die niederländische U19-Nationalelf sowie drei für die niederländische U20 von 2015 bis 2016 lief er beim torlosen Unentschieden am 6. Oktober 2016 in Alkmaar gegen die Türkei erstmals für die niederländische U21-Nationalmannschaft auf.[10] St. Juste absolvierte für diese Altersklasse von 2016 bis 2018 neun Partien (ein Torerfolg), verpasste mit der Mannschaft allerdings die Teilnahmen an den Europameisterschaften 2017 in Polen sowie 2019 in Italien und San Marino.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. St. Juste opgeroepen voor Saint Kitts en Nevis. In: Omrop Fryslan. Omrop Fryslan, 27. Februar 2017, abgerufen am 6. August 2019 (niederländisch).
  2. Siehe diesen Abschnitt auf Google Books, abgerufen am 6. August 2019 (niederländisch)
  3. Hanaa Echtaibi, Vriendin Van Jeremiah St. Juste. Abgerufen am 6. August 2019 (niederländisch).
  4. Rapportcijfers: Clasie blinkt uit, Vitesse zwaar onvoldoende. In: Algemeen Dagblad. De Persgroep Nederland, 25. Januar 2015, abgerufen am 6. August 2019 (niederländisch).
  5. Jeremiah St. Juste vertrekt naar Feyenoord. In: SC Heerenveen. sC Heerenveen N.V., 18. Juli 2017, abgerufen am 6. August 2019 (niederländisch).
  6. Seizoen St. Juste voorbij vanwege schouderoperatie. In: Algemeen Dagblad. De Persgroep Nederland, 23. Februar 2018, abgerufen am 6. August 2019 (niederländisch).
  7. St. Juste van Feyenoord naar FSV Mainz. In: Feyenoord Rotterdam. SC Feyenoord Rotterdam N.V., 7. August 2019, abgerufen am 7. August 2019 (niederländisch).
  8. JEREMIAH ST. JUSTE WIRD 05ER. In: 1. FSV Mainz 05. 1. FSV Mainz 05 e.V., 7. August 2019, abgerufen am 7. August 2019.
  9. Siehe diesen Spielbericht auf der Webpräsenz des niederländischen Fußballverbandes (niederländisch)
  10. Siehe diesen Spielbericht auf der Webpräsenz des niederländischen Fußballverbandes