Hauptmenü öffnen

Jens Kaltenstein (* 30. November 1963 in Wilhelmshaven) ist ein deutscher Jurist.

1983 bestand er die Abiturprüfung an der Max-Planck-Schule in Wilhelmshaven. 1990 legte er an der Justus-Liebig-Universität Gießen das 1. Juristische Staatsexamen ab. Danach war er Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Sozialrecht und Rechtssoziologie in Gießen. Dem folgte ein Referendariat in Bremen und 1994 die 2. Juristische Staatsprüfung in Hamburg.

1995 wechselte er in den höheren Justizdienst des Landes Schleswig-Holstein und war beim Sozialgericht Kiel tätig. Von Januar 1999 bis November 2000 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundessozialgericht. Anschließend erfolgte eine Abordnung an das Justizministerium des Landes Schleswig-Holstein. Im Februar 2003 wurde er zum Richter am Landessozialgericht ernannt und war seit 1. Oktober 2003 beim Schleswig-Holsteinischen Landessozialgericht tätig. Seit April 2008 ist Kaltenstein Richter am Bundessozialgericht.

Weblink und QuelleBearbeiten