Jenny Jägerfeld (2014)

Jenny Jägerfeld (* 6. April 1974 in Skärblacka, Schweden) ist eine schwedische Schriftstellerin.

LebenBearbeiten

Jägerfeld debütierte 2006 mit dem Roman Hål i huvudet als Schriftstellerin. Mit ihrem zweiten 2010 erschienenen Roman Här ligger jag och blöder war Jägerfeld international erfolgreich. Das Jugendbuch über die 16-jährige Maja Müller, die Tochter einer Frau mit Asperger-Syndrom ist, wurde in mehrere Sprachen übersetzt. In Deutschland erschien das Buch nach einer Übersetzung von Birgitta Kicherer unter dem Titel Der Schmerz, die Zukunft, meine Irrtümer und ich im Münchener Carl Hanser Verlag. Neben Kritikerlob wurde sie auch mit mehreren literarischen Preisen ausgezeichnet. So erhielt sie 2010 den August-Preis für das beste Kinder- und Jugendbuch und den deutschen Kinderliteraturpreis Luchs. 2015 war sie Jurymitglied der Auszeichnung Das außergewöhnliche Buch des Kinder- und Jugendprogramms des Internationalen Literaturfestivals Berlin. 2017 wurde ihr der schwedische Astrid-Lindgren-Preis verliehen und 2018 für ihren Roman Comedy queen der Kinderbuchpreis von Sveriges Radio.

Werke (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Jenny Jägerfeld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien