Hauptmenü öffnen

Jelisaweta Alexandrowna Jermolajewa

sowjetische Mittelstreckenläuferin

Jelisaweta Alexandrowna Jermolajewa (russisch Елизавета Александровна Ермолаева, engl. Transkription Yelizaveta Yermolayeva; * 1935 in Minsk) ist eine ehemalige Mittelstreckenläuferin, die für die Sowjetunion antrat. Sie wurde 1958 Europameisterin über 800 m.

Bei den sowjetischen Meisterschaften 1957 gewann sie den 800-Meter-Lauf vor Nina Otkalenko. Die Siegerzeit von 2:05,6 Minuten sollte ihre schnellste Zeit bleiben.

1958 trat sie bei den Europameisterschaften in Stockholm an und gewann ihren Vorlauf in 2:10,1 Minuten. Im Finale versuchten die drei Läuferinnen aus der Sowjetunion Dzidra Levicka, Wera Muchanowa und Jermolajewa von Beginn an, sich vom Rest des Feldes zu lösen. Bis 200 Meter vor dem Ziel lagen die drei in Führung, dann stürmte von hinten die Britin Diane Leather heran, die schon vier Jahre zuvor Zweite hinter Otkalenko war. Während Muchanowa abfiel, kämpften auf der Zielgeraden Jermolajewa und Levicka gegen die Britin. Im Ziel siegte Jermolajewa in 2:06,3 min mit 0,3 s Vorsprung auf Leather auf Rang 2 und Levicka.

Jelisaweta Jermolajewa ist 1,59 m groß und wog in ihrer aktiven Zeit 57 kg.

LiteraturBearbeiten

  • ATFS (Hrsg.): USSR Athletics Statistics. London 1988
  • E. A. Scholnikow: Dinamo. Enziklopedija. (Динамо. Энциклопедия) Olma Media Group, 2003, ISBN 5224043999, S. 183