Jeffrey Klarik

US-amerikanischer Drehbuchautor und Produzent

Jeffrey Klarik ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Produzent.

LebenBearbeiten

Zusammen mit seinem Lebensgefährten David Crane entwickelte er die erfolgreiche Comedy-Serie Episodes, welche in mehr als 182 Ländern zu sehen ist. Klarik und Crane, einer der Mitentwickler der Erfolgsserie Friends, hatten auch die Idee zur Serie The Class.[1] Er war Co-Produzent der NBC Sitcom Verrückt nach dir. 2002 entwickelte er die Series Half & Half. Im Januar 2011 startete Episodes in den USA[2] und im Großbritannien.[3] Star der Serie ist der ehemalige Friends-Schauspieler Matt LeBlanc.

Klarik wurde viermal für einen Emmy nominiert: 1995 für Mad About You in der Kategorie „Outstanding Comedy Series“ sowie 2011, 2013 und 2014 für Episodes in der Kategorie „Outstanding Writing for a Comedy Series“.[4]

FilmografieBearbeiten

  • 1990–1996: Dream On (Fernsehserie) (Drehbuch)
  • 1992–1999: Verrückt nach dir (Mad About You, Drehbuch, Co-Produzent)
  • 1995–1998: The Naked Truth (Fernsehserie) (Produzent, Drehbuch)
  • 1996–1997: Ink (Produzent, Drehbuch)
  • 2001: Carly (Pilot) (Idee, geschäftsführender Produzent)
  • 2002: B.S (Pilot) (Idee, geschäftsführender Produzent)
  • 2002–2006: Half & Half (Idee, Consulting Producer)
  • 2006–2007: The Class (Idee, Drehbuch, geschäftsführender Produzent)
  • seit 2011: Episodes (Idee, geschäftsführender Produzent)
  • Fourplay (Pilot) (Idee, geschäftsführender Produzent)
  • By Anne Nivel (Pilot) (Idee, geschäftsführender Produzent)
  • Kiss the Bride (Pilot) (Idee, geschäftsführender Produzent)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Diane Werts: 'The Class' gets an A for effort. 18. September 2006. Archiviert vom Original am 26. November 2006. Abgerufen am 18. Oktober 2007.
  2. Biggest Sunday Ever on Showtime! Shameless, Episodes & Californication to Premiere January 9th. In: FutonCritic.com. Showtime Presseerklärung. 22. September 2010. Abgerufen am 26. Januar 2011.
  3. Press Packs: Episodes. BBC. 17. Dezember 2010. Abgerufen am 26. Januar 2011.
  4. Jeffrey Klarik emmys.com. Abgerufen am 7. Mai 2015.