Jean-Louis Livi

französischer Filmproduzent

Jean Louis Félix Livi (* 29. Januar 1941 in Marseille) ist ein französischer Filmproduzent.

LebenBearbeiten

Jean-Louis Livi wurde als Jean Louis Félix Livi in Marseille geboren.[1] Er war der Sohn von Giuliano/Julien Livi (1917–1994) und der Neffe von Yves Montand (geboren als Ivo Livi).

Er produzierte in seiner Karriere einige Filme mit Gérard Depardieu in einer Hauptrolle, so Mein Vater, der Held, Daddy Cool, Die siebente Saite und Die Auferstehung des Colonel Chabert. Im Sommer 2021 wurde Livi Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences.[2]

Die Schauspielerin Caroline Sihol ist die langjährige Lebenspartnerin des Filmproduzenten. Sie spielte ebenfalls in Die siebente Saite.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

EhrungenBearbeiten

Für FilmeBearbeiten

British Academy Film Award

César

Europäischer Filmpreis

  • 1993: Nominierung als Europäischer Film des Jahres (Ein Herz im Winter)

WeblinksBearbeiten

Commons: Jean-Louis Livi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jean-Louis Livi. In: filmstarts.de. Abgerufen am 23. November 2020.
  2. Clayton Davis: Academy Invites 395 New Members for 2021, Including Robert Pattinson, Andra Day, Steven Yeun. In: Variety, 1. Juli 2021.
  3. Ministère de la Culture: Nomination dans l'ordre des Arts et des Lettres juillet 2014. Archiviert vom Original am 6. Mai 2021; abgerufen am 9. November 2021 (französisch).