Hauptmenü öffnen

Jean-Armel Kana-Biyik

französisch-kamerunischer Fussballer

Jean-Armel Kana-Biyik (* 9. Januar 1992 in Metz) ist ein französisch[1]-kamerunischer Fußballspieler.

Jean-Armel Kana-Biyik
Jean-Armel Kana-Biyik.JPG
Kana-Biyik (2011)
Personalia
Geburtstag 9. Januar 1992
Geburtsort MetzFrankreich
Größe 183 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
0000–2004 A.S. de Montivilliers
2014–20164 CSS Municipaux Havre
2014–2016 Le Havre AC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2010 Le Havre AC 40 (0)
2010–2014 Stade Rennes 113 (3)
2014–2016 FC Toulouse 31 (3)
2016– Kayserispor 57 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009 Frankreich U-21 5 (1)
2013– Kamerun 5 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2017/18

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Kana-Biyik erlernte das Fußballspielen u. a. in den Nachwuchsabteilungen der Vereine A.S. de Montivilliers, CSS Municipaux Havre und Le Havre AC. Bei Letzterem wurde er 2008 in den Profikader aufgenommen und absolvierte in den nächsten zwei Jahren 40 Ligaspiele. Während dieser Zeit stieg er mit seiner Mannschaft als Zweitligameister der Saison 2007/08 in die Ligue 1 auf, verfehlte mit diesem aber in der ersten Erstligasaison den Klassenerhalt und kehrte wieder in die Ligue 2 zurück. Im Sommer 2010 wurde er dann vom Erstligisten Stade Rennes verpflichtet und spielte hier die nächsten vier Spielzeiten fast durchgängig als Stammspieler. Anschließend zog er innerhalb der Ligue 1 zu FC Toulouse weiter.

Zur Saison 2016/17 verpflichtete ihn der türkische Erstligist Kayserispor.

NationalmannschaftBearbeiten

Kana-Biyik begann seine Nationalmannschaftskarriere 2009 mit einem Einsatz für die französische U-21-Nationalmannschaft. Nachdem er seitens der französische Nationalmannschaften keine Berücksichtigung gefunden hatte, entschied er sich für einen Verbandswechsel und debütierte 2013 für die kamerunische Nationalmannschaft

ErfolgeBearbeiten

Mit Le Havre AC

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. tff.org: Profil auf tff.org