Hauptmenü öffnen
Der Jazzclub findet sich im Keller des Gebäudes
Thomas Hermann, seit September 2015 Vorsitzender des Jazzclub
Manager Uwe Thedsen präsentiert die 2013 vom Freundeskreis Hannover verliehene Urkunde des Stadtkulturpreises

Der Jazz Club Hannover ist ein Jazzclub in Hannover, der wegen seiner orangefarbenen Inneneinrichtung auch „Orange-Club“ genannt wird.

Inhaltsverzeichnis

Künstler (Auswahl)Bearbeiten

Im Jazz Club Hannover traten u. a. Musiker, wie Lionel Hampton, Count Basie, Duke Ellington, Jan Garbarek, Randy Brecker, Pat Metheny, Mike Stern, auf. Jedes Jahr am Himmelfahrtstag organisiert der Jazz-Club das Open-Air-Festival Swinging Hannover mit internationalen Künstler auf dem Trammplatz vor dem Neuen Rathaus.

Lage und AusstattungBearbeiten

Der 1966 gegründete Jazz Club liegt auf dem Lindener Berg im Stadtteil Linden-Mitte. Er ist im Keller eines Gebäudes untergebracht, das seit Jahrzehnten als Jugendheim diente. Der Club fasst etwa 130 Besucher. Die Konzerte finden jeweils montags und freitags statt.

Wegen der Enge in dem orangefarben getünchten Keller sitzen mitunter Zuschauer auf der Bühne, was eine intensive Stimmung erzeugt. Der langjährige Vorsitzende des Clubs, Michael Gehrke, kommentierte dies so: „Jazz lebt von der Intimität“.

VereinBearbeiten

Der Jazzclub wird vom Verein „Jazz Club Hannover e.V.“ betrieben. Von 1968 bis zu seinem Tod 2004 war Michael Gehrke Vorsitzender des Vereines. Im Jahr 2004 übernahm Bürgermeister Bernd Strauch, selbst ambitionierter Musiker, den Vorsitz und hatte diesen bis September 2015 inne. Am 10. September 2015 wurde Bürgermeister Thomas Hermann von der Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender und Geschäftsführer des Clubs ist Uwe Thedsen.[1]

Die Stadt New Orleans als Wiege des Jazz verlieh dem Club sowie seinem langjährigen Vorsitzenden Michael Gehrke 1978 die Ehrenbürgerschaft.

2013 verlieh der Freundeskreis Hannover dem Jazz Club Hannover den Stadtkulturpreis unter anderem für „langjähriges, nachhaltiges kulturelles Engagement“.[2]

Zuständig für das Programm war in den ersten 40 Jahren Mike Gehrke und nach seinem Tod 2004 Nicolas Sempff. Ab Januar 2019 übernahm Gerd Kespohl die Programmleitung, bis zu seinem Ruhestand der langjährige Leiter der Konzerte im Kulturzentrum Pavillon und am Anfang seiner Karriere Jazzredakteur bei radio ffn.

LiteraturBearbeiten

  • Ein Club macht Jazz – 25 Jahre Jazz Club Hannover. Hrsg.: Gerhard Evertz im Auftrag des Jazzclub Hannover. Hannover: Jazz-Club 1991
  • Gerrit Prinssen: Hannover – Momente in einer Weltstadt des Jazz. Dedenhausen: Edition Schöne Freizeit 1999 (+ 1 CD) ISBN 3-930542-28-5
  • NN: Jazz – eine Zeitreise durch das Hannover der 40er- bis 60er-Jahre. Hannover: Eigenverlag 2004, 1 CD-ROM (Dateiformat: PDF)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.jazz-club.de/in.htm
  2. Vergleiche die Dokumentation bei Commons (siehe unter dem Abschnitt Weblinks)

Koordinaten: 52° 21′ 46,7″ N, 9° 42′ 19″ O