Jay Robert Thomson

südafrikanischer Radrennfahrer

Jay Robert Thomson (* 12. April 1986 in Krugersdorp) ist ein ehemaliger südafrikanischer Radrennfahrer.

Jay Robert Thomson Straßenradsport
Jay Robert Thomson (2018)
Jay Robert Thomson (2018)
Zur Person
Geburtsdatum 12. April 1986
Nation SudafrikaSüdafrika Südafrika
Disziplin Straße
Körpergröße 185 cm
Renngewicht 75 kg
Karriereende 2020
Internationale Team(s)
2007
2008–2009
2011
2012
2013–2020
Team Konica Minolta
Team MTN
Bissell Cycling
UnitedHealthcare Pro Cycling Team
MTN / Dimenision Data / NTT
Wichtigste Erfolge
Afrikameisterschaften
2008, 2009 Afrikanische UnionAfrikanische Union – Einzelzeitfahren
2009 Afrikanische UnionAfrikanische Union – Mannschaftszeitfahren
Afrikaspiele
2011 Gold – Mannschaftszeitfahren
Letzte Aktualisierung: 24. November 2018
Thomson beim Prolog der Driedaagse van West-Vlaanderen

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2007 errang Jay Robert Thomson bei den Afrikameisterschaften Silber im Einzelzeitfahren und Bronze im Straßenrennen, im Jahr darauf wurde er Afrikameister im Einzelzeitfahren sowie südafrikanischer U23-Meister in derselben Disziplin, zudem entschied er die Ägypten-Rundfahrt für sich. 2008 gewann errang er bei den Afrikameisterschaften drei Medaillen: Gold in Einzel- und im Mannschaftszeitfahren sowie Silber im Straßenrennen. 2010 hatte er mit Etappensiegen bei der Tour of Wellington und der Tour de Langkawi erste Erfolge außerhalb von Afrika.

Bei den Afrikaspielen 2011 gewann Thomson mit Nolan Hoffman, Reinardt Janse van Rensburg und Darren Lill das Mannschaftszeitfahren und belegte im Straßenrennen Rang zwei. 2012 gewann er eine Etappe der Volta a Portugal und errang erneut Silber im Straßenrennen und Bronze im Einzelzeitfahren bei den Afrikameisterschaften.

Nachdem er in der Saison 2012 mit UnitedHealthcare seinen ersten Vertrag bei einem Professional Continental Team hatte, schloss er sich 2013 MTN-Qhubeka an, für die er bereits in den Jahren 2008 und 2009 fuhr. Für diese Mannschaft (später als Dimension Data und NTT ein UCI WorldTeam) fuhr er die Vuelta a España 2014 und 2015, den Giro d’Italia 2016 sowie die Tour de France 2018 und konnte diese Grand Tours jeweils beenden. 2015 wurde er erneut Vize-Afrikameister im Mannschaftszeitfahren (mit Nicholas Dlamini, Reinardt Janse van Rensburg und Louis Meintjes).

Nachdem ihm seinen Team nach Ablauf der Saison 2020 keinen Anschlussvertrag gab, beendete Thomas seine Laufbahn als Radrennfahrer.[1]

ErfolgeBearbeiten

2007
  •   Afrikameisterschaft – Einzelzeitfahren
  •   Afrikameisterschaft – Straßenrennen
2008
  • Gesamtwertung und zwei Etappen Ägypten-Rundfahrt
  • Sudafrika  Südafrikanischer Meister – Einzelzeitfahren (U23)
  • Afrikanische Union  Afrikameister – Einzelzeitfahren
2009
2010
2011
2012
2013
  • Sudafrika  Südafrikanischer Meister – Einzelzeitfahren
  • eine Etappe Tour of Rwanda
2015

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour2014201520162017201820192020
  Giro d’Italia149
  Tour de France143
  Vuelta a España155123

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Thomson retires after not being renewed by Qhubeka Assos. In: cyclingnews.com. 8. Dezember 2020, abgerufen am 8. Dezember 2020 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Jay Robert Thomson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien