Hauptmenü öffnen
Jay Clarke Tennisspieler
Jay Clarke
Clarke 2019 in Paris
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 27. Juli 1998
Größe: 183 cm
Gewicht: 82 kg
1. Profisaison: 2016
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Curtis Clarke
Esteban Carril
Preisgeld: 275.694 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 1:3
Höchste Platzierung: 161 (22. April 2019)
Aktuelle Platzierung: 161
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 2:2
Höchste Platzierung: 221 (16. April 2018)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
22. April 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Jay Alexander Clarke (* 27. Juli 1998 in Derby, England) ist ein britischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

JuniortourBearbeiten

Jay Clarke gewann 2012 mit der britischen U14-Mannschaft den europäischen Winter Cup in Correggio, als sie sich im Finale gegen Schweden 2:1 durchsetzen konnten. Clarke konnte sowohl im Einzel als auch im Doppel einen Sieg beisteuern.[1] Er konnte im selben Jahr zwei U14-Turniere der Grade 1 gewinnen und wurde die Nummer 1 der europäischen U14-Rangliste. Mit diesen Erfolgen sicherte er sich die Auszeichnung zum AEGON Juniorenspieler des Monats Mai.[2] Im Jahr 2014 war er der beste britische Juniorenspieler, obwohl er weder in Großbritannien trainiert noch finanzielle Unterstützung vom britischen Tennis-Dachverband erhielt. Er wurde von seiner Schwester Yasmin trainiert.[3]

ProfitourBearbeiten

Mit 15 Jahren gab Clarke sein Debüt auf der Profitour. Er spielt hauptsächlich auf Turnieren der Future und Challenger Tour. Auf der Future Tour konnte er bisher drei Einzeltitel gewinnen.

Zu seiner Grand-Slam-Premiere kam Clarke 2017 in Wimbledon. Zusammen mit seinem Partner Marcus Willis erhielt er eine Wildcard für den Doppelbewerb. Dort schaffte er mit zwei 5-Satz-Erfolgen in den ersten beiden Runden sensationell den Einzug ins Achtelfinale. In der zweiten Runde konnten sie das an Nummer 2 gesetzte Duo Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut schlagen. Im Achtelfinale verlor er in drei Sätzen gegen die späteren Finalisten Oliver Marach und Mate Pavić. Seinen ersten Titelgewinn auf der Challenger Tour feierte er in Binghamton. Im Finale setzte er sich knapp in drei Sätzen gegen den topgesetzten Australier Jordan Thompson durch. Durch diesen Erfolg gelang ihm zum ersten Mal der Sprung in die Top 200 und mit dem 175. Rang seine bislang beste Platzierung in der Weltrangliste.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (2)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 29. Juli 2018 Vereinigte Staaten  Binghamton Hartplatz Australien  Jordan Thompson 6:76, 7:65, 6:4
2. 21. April 2019 China Volksrepublik  Anning Sand Indien  Prajnesh Gunneswaran 6:4, 6:3

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Großbritannien gewinnt Finale gegen Schweden. In: te.tournamentsoftware.com. Abgerufen am 18. Oktober 2017 (englisch).
  2. Jay Clarke gewinnt AEGON Junior Player of the Month. In: lta.org.uk. Abgerufen am 18. Oktober 2017 (englisch).
  3. Jay Clarke profitiert von seinem Umzug nach Schweden. In: bbc.com. Abgerufen am 18. Oktober 2017 (englisch).