Hauptmenü öffnen

Jawornik (Weichsel)

Fließgewässer in Polen, mündet in Weichsel
Jawornik
Jawornik mit seinen Nebenbächen

Jawornik mit seinen Nebenbächen

Daten
Lage Polen
Flusssystem Weichsel
Abfluss über Weichsel → Ostsee
Quelle Schlesische Beskiden
Quellhöhe 815 m n.p.m.
Mündung WeichselKoordinaten: 49° 40′ 2″ N, 18° 50′ 37″ O
49° 40′ 2″ N, 18° 50′ 37″ O
Mündungshöhe 380 m n.p.m.
Höhenunterschied 435 m
Sohlgefälle 91 ‰
Länge 4,8 km
Gemeinden Wisła
Jawornik mit seinen Nebenbächen

Die Jawornik ist ein linker Zufluss der Weichsel in den Schlesischen Beskiden von 4,8 Kilometern Länge. Der Fluss entspringt an den östlichen Hängen des Soszów Wielki und fließt nach Westen. Er durchfließt den Ortsteil Jawornik von Wisła, bevor er unweit der Czajka in die Weichsel mündet.

Sein Name kommt vom Berg-Ahorn (polnisch: Klon jawor), der sein Tal bewächst.

Entlang des Bachs führen zwei Wanderwege von Wisła, der eine zur Berghütte Soszów Wielki, der anderen auf den Bergpass Przełęcz Beskidek.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Mirosław Barański: Beskid Śląski. Pasma Klimczoka i Równicy. Wydawnictwo PTTK „Kraj“, Warszawa 1995, ISBN 83-7005-360-2.
  • Robert Mrózek: Nazwy miejscowe dawnego Śląska Cieszyńskiego. Uniwersytet Śląski, Katowice 1984, ISBN 82-00-00622-2.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Jawornik (tributary of Vistula) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien