Jason Nevins

US-amerikanischer Musikproduzent und Remixer

Jason Nevins (* 1970 in New York) ist ein US-amerikanischer Musikproduzent, DJ und Remixer im Bereich Big Beat und House.

Leben und WirkenBearbeiten

Nevins arbeitete schon seit den frühen 1990er Jahren als Remixer. Der internationale Durchbruch gelang ihm Ende 1997, nachdem er das Lied It’s Like That von Run-DMC neu produziert hatte. Dieser Remix erreichte in 30 Ländern die Spitzenposition der Singlecharts.[1] In der Folgezeit remixte und produzierte er weitere internationale Hits, darunter Run-DMCs Tricky, We Want Some Pussy (vs. The Krew; im Original von 2 Live Crew) und Cypress Hills (Insane in the Brain). Ab 2001 baute er vermehrt Rockelemente in seine Remixe und Produktionen ein und arbeitete für sehr unterschiedliche Künstler, darunter N.E.R.D., Duran Duran oder The Bloodhound Gang.

Auch als Solokünstler konnte Nevins mit dem Lied I’m in Heaven, das er unter dem Pseudonym U.K.N.Y. veröffentlichte, noch in Großbritannien die Top 10 erreichen. Auch zwei weitere Singles erreichten noch die Charts im Vereinigten Königreich.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

  • 1993: Red / Green CD (Kompilation)
  • 1994: The Unreleased Lockapellas Volume 1 / The Unreleased Accapellas Volume 1 (A-Seite – Trey Max / B-Seite – Jason Nevins)
  • 1999: Universal
  • 2004: Jason Nevins Presents the Funk Rocker
  • 2004: Pushing It Hard

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2][3]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK
1997 It’s Like That
Universal
DE1
 
×3
Dreifachgold

(28 Wo.)DE
AT2
 
Gold

(23 Wo.)AT
CH1
 
Platin

(28 Wo.)CH
UK1
 
×2
Doppelplatin

(20 Wo.)UK
Run-D.M.C. vs. Jason Nevins
1998 (It’s) Tricky
Universal
DE23
(9 Wo.)DE
AT11
(9 Wo.)AT
CH22
(6 Wo.)CH
UK74
(1 Wo.)UK
Run-D.M.C. vs. Jason Nevins
1999 Insane in the Brain
Universal
DE27
(7 Wo.)DE
CH28
(5 Wo.)CH
UK19
(3 Wo.)UK
Jason Nevins vs. Cypress Hill
2003 I’m in Heaven
Pushing It Hard
UK9
(5 Wo.)UK
Jason Nevins presents U.K.N.Y. feat. Holly James
2004 I’m the Main Man
The Funk Rocker
UK78
(1 Wo.)UK
Jason Nevins presents The Funk Rocker
2007 Touch me Like That
Club Disco
UK48
(1 Wo.)UK
Dannii Minogue vs. Jason Nevins

Weitere Singles

  • 1993: The Green EP
  • 1993: The Red EP
  • 1993: Eternal Joy (Rio Calling)
  • 1993: I Got My Mind Made Up / Super Soul (mit W. E.)
  • 1993: Essential Vol. I
  • 1993: Essential Vol. 2
  • 1994: The Jason Nevins EP
  • 1994: The Jason Nevins EP (Part 2)
  • 1994: You Are My All / Just a Little (Xtra Strength)
  • 1994: Just Feel It
  • 1994: The Viper Room
  • 1995: Reach (Take It to the Top) (Alliance feat. Lillias White)
  • 1995: Sound F/X
  • 1995: Plastik Traxx Vol. 3
  • 1995: The Master Blaster E. P.
  • 1995: Nevins Warehouse
  • 1995: Madhouse EP
  • 1995: Pump (The Volume) (Xtra Strength)
  • 1995: Rumba Samba
  • 1996: The Real “Ooh La La La”
  • 1996: Unreleased Vol. 1
  • 1996: The Rhythm City EP
  • 1996: The Bubble Lounge
  • 1996: I Got My Man
  • 1996: The Bootleg E. P.
  • 1996: Nocturnal “Pump It”
  • 1997: The Tart ’n Tangy EP
  • 1998: Summer Junkies (vs. Summer Junkies)
  • 1998: Hold on Tight
  • 1998: We Want Some Pussy! (vs. The Krew)
  • 1998: Muzik
  • 1999: Throw Your Hands Up (vs. Fast Eddie)
  • 1999: Preces Meae (vs. Ugo Farell)
  • 2001: Scyzoryk (Remix 2001) (vs. Liroy)
  • 2001: I Know You Got Soul (vs. Eric B. & Rakim)
  • 2003: Jason Nevins EP
  • 2015: Pump It (mit Nocturnal)

DJ-Mixe

  • 2004: Push It Harder – The Lost Tapes
  • 2009: Ultra Dance 10

Bekannte Remixe (Auswahl)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. It’s Like That bei songfacts.com
  2. Chartquellen: Singles
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE AT CH UK