Jarzé

französische Gemeinde

Jarzé ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Jarzé Villages mit 1.839 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire.

Jarzé
Wappen von Jarzé
Jarzé (Frankreich)
Jarzé
Gemeinde Jarzé Villages
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
Koordinaten 47° 33′ N, 0° 14′ WKoordinaten: 47° 33′ N, 0° 14′ W
Postleitzahl 49140
Ehemaliger INSEE-Code 49163
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Kirche Saint-Cyr-et-Sainte-Julitte

GeografieBearbeiten

Jarzé liegt im Norden des Départements Maine-et-Loire am Rande des Grand Bois de Jarzé in der Landschaft Baugeois.

GeschichteBearbeiten

Ab 1790 war Jarzé kurzzeitig Kantonshauptort. Schon 1801 wurde der Kanton jedoch aufgelöst und großteils dem Kanton Seiches-sur-le-Loir zugeschlagen. Im Jahr 2015 erfolgte eine Neuzuordnung zum Kanton Angers-6.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die Gemeinden Beauvau, Chaumont-d’Anjou, Jarzé und Lué-en-Baugeois zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Jarzé Villages zusammengelegt. Die Gemeinde Jarzé gehörte zum Arrondissement Angers und zum Kanton Angers-6 (bis 2015: Kanton Seiches-sur-le-Loir).

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Cyr-et-Sainte-Julitte mit für das Baugeois typischer leicht verdrehter Turmspitze
  • Kapelle Montplacé
  • Schloss Jarzé

VerkehrBearbeiten

Drei Kilometer auf der Straße D 766 nach Westen kommt man zum Flughafen von Angers. Einen Kilometer weiter befindet sich eine Autobahnanschlussstelle der Autoroute A11.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de Maine-et-Loire. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-117-1, S. 1240–1242.

WeblinksBearbeiten

Commons: Jarzé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien