Jan Vilímek

tschechischer Illustrator und Maler

Jan oder Johann Vilímek (geboren 1. Januar 1860 in Žamberk (Senftenberg), Böhmen; gestorben 25. März 1938 in Atzgersdorf bei Wien) war ein tschechischer Illustrator und Maler.[1]

Jan Vilímek (1903)

LebenBearbeiten

Jan Vilímek studierte an der Kunstakademie in Prag und in München. Er war in München Schüler von Nikolaus Gysis und Ludwig von Löfftz. Er hat in der Zeit von 1880 bis 1889 viele Porträts von tschechischen und anderen Persönlichkeiten für die Prager Zeitschriften Humoristické listy und Zlatá Praha gemalt. Später zog er nach Wien um, wo er als Johann Vilimek bekannt wurde.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Jan Vilímek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Johann Vilímek, kath. Rel., akademischer Maler, wohnhaft in Wien XII., Schurzstraße 17, geb. am 1.I.1860 in Senftenberg C.Sl.Rep. zuständig nach Wien, verheiratet seit 1896, gest. 25. März 1938 1/2 4 Uhr nachm. an Selbstmord durch Überfahren von der Eisenbahn, 78 Jahre, überführt nach Wien Süd-West-Friedhof; Sterbebuch - 03-12 | 23., Atzgersdorf | Wien/Niederösterreich (Osten): Rk. Erzdiözese Wien | Österreich | Matricula Online (matricula-online.eu) fol. 163, Reihe-Zahl 20