James Balfour Paul

schottischer Jurist, Heraldiker und Historiker sowie Lord Lyon King of Arms

Sir James Balfour Paul (geboren am 16. November 1846 in Edinburgh; gestorben am 15. September 1931 ebenda) war ein schottischer Jurist, Heraldiker und Historiker sowie Lord Lyon King of Arms.

LebenBearbeiten

James Balfour Paul war der zweite Sohn des Geistlichen John Paul und dessen Frau Margaret (geborene Balfour). Er besuchte zunächst die Royal High School und anschließend die Universität Edinburgh, wo er Jura studierte. Im Jahr 1870 wurde er an die schottische Rechtsanwaltskammer berufen. Er betätigte sich in den Jahren 1875 bis 1887 als Herausgeber des Journal of Jurisprudence and Scottish Law Magazines und war von 1879 bis 1890 Registrator der „Friendly Societies for Scotland“. Zudem war er Fellow der Society of Antiquaries of Scotland und wurde im Jahr 1908 an der Universität Edinburgh zum Doktor der Rechte promoviert.

Von 1890 bis zum 31. Dezember 1926 bekleidete er das Amt des Lord Lyon King of Arms, ein Amt, das bis auf David Lyndsay of the Mount zurückgeht, und wurde im Jahr 1900 als Knight Bachelor zum Ritter geschlagen. 1911 folgte die Ernennung zum Commander of the Victorian Order (C.V.O.) und 1926 zum Knight Commander of the Victorian Order (K.C.V.O.). Paul wurde ebenfalls als „Secretary of the Order of the Thistle“ mit dem Distelorden ausgezeichnet. Daneben war er berechtigt, den Titel Esquire zu führen und war Commander of the Order of the Hospital of St. John of Jerusalem. Er befasste sich intensiv mit dem Adel Schottlands und gab in den Jahren 1904 bis 1914 das mehrteilige Werk The Scots Peerage heraus.

Er war ab dem 18. Juli 1872 mit Helen Margaret (geborene Forman) verheiratet. Das Paar hatte eine Tochter (gestorben 1929) und drei Söhne: Lt.-Col. John William Balfour Paul,[1] den Architekten Arthur Forman Balfour Paul (7. August 1875–3. Juni 1938)[2] und den Chirurgen Cuthbert Balfour Paul (21. November 1876–25. Oktober 1926).[3]

Wappen und AmtstrachtBearbeiten

Als Lord Lyon King of Arms trug Paul zu offiziellen Anlässen eine Amtstracht, die mit mehreren Wappen verziert war. Als Adliger war Paul zum Führen eines eigenen Wappens berechtigt. Das Wappen zeigt Löwen und eine Zickzacklinie, darunter ein Wappenschild. Es gibt mehrere Ausführungen.

Wappen Beschreibung/Anmerkung Amtstracht
  Geteiltes Wappen: Auf der rechten Seite: Oben ein silbernes Andreaskreuz auf blauem Hintergrund, als Teil des offiziellen Wappens des Lord Lyon King of Arms. Darunter auf silbernem Grund ein aufrecht sitzender roter Löwe mit vollem Gesicht, blauen Krallen und blauer Zunge; in der rechten Pranke, leicht geneigt, eine Distelblüte haltend (als Zeichen für den Distelorden); die linke Pranke umfasst ein leeres rotes Schild. Die linke Seite zeigt zwei nach rechts schreitende rote Löwen über einer schwarzen, in der Mitte nach oben spitz zulaufenden Zickzacklinie. Unterhalb der Linie ein weiteres leeres rotes Schild.  
  Ungeteiltes Wappen: Anordnung und Farbe wie in der linken Hälfte des geteilten Wappens.
  Offizielles Wappen des Lord Lyon King of Arms.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

  • The History of the Royal Company of Archers. The Queen’s Body-guard for Scotland. W. Blackwood, Edinburgh / London 1875 (archive.org).
  • An ordinary of arms contained in the public register of all arms and bearings in Scotland. W. Green & Sons, Edinburgh 1893 (archive.org).
  • Heraldry in relation to Scottish history and art; being the Rhind lectures on archaeology for 1898. D. Douglas, Edinburgh 1900 (archive.org).
  • Some Pauls of Glasgow and their descendants. The scanty record of an obscure family. Edinburgh 1912 (archive.org).

als Herausgeber

  • Registrum magni sigilli regum Scotorum = The Register of the Great Seal of Scotland. Band 2–10, 1882–1883.
  • The Scots Peerage. 8 Bände + Index, 1904–1914.
  • Accounts of the Lord Treasurer of Scotland. Band 2–11, 1900–1916 (Band 4: 1507–1513 1902 archive.org).
  • Diary of George Ridpath, minister of Stitchel, 1755–1761. T. & A. Constable for the Scottish History Society, Edinburgh 1922 (archive.org).

LiteraturBearbeiten

  • New Lyon King of Arms. In: The Times. 14. September 1926, S. 17 (Volltext [Wikisource]).
  • Obituary: Sir James Balfour Paul, Scottish Herald and Antiquary. In: The Times. 16. September 1931, S. 17 (Volltext [Wikisource]).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lt.-Col. John William Balfour Paul auf thepeerage.com, abgerufen am 25. Juni 2019.
  2. W. T. Pike: Arthur Forman Balfour Paul. In: Dictionary of Scottish Architects. scottisharchitects.org.uk, abgerufen am 24. Juni 2019.
  3. Cuthbert Balfour Paul, F.R.C.S., M.B., Ch.B.Edin. In: The British Medical Journal. Band 2, Nr. 3436, 13. November 1926, PMC 2523625 (freier Volltext), S. 915.