Hauptmenü öffnen

Jamba (Huíla)

Stadt in der Provinz Huila in Angola

Jamba ist eine Ortschaft und ein Landkreis in Angola.

Jamba
Jamba (Angola)
Jamba
Jamba
Koordinaten 13° 49′ S, 15° 48′ OKoordinaten: 13° 49′ S, 15° 48′ O
Basisdaten
Staat Angola

Provinz

Huíla
Município Jamba
Fläche 11.100 km²
Einwohner 150.000 (2012)
Dichte 13,5 Ew./km²
Politik
Bürgermeister Miguel Cassela[1]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Jamba entstand in den 1930er Jahren, als in den Minen von Cassinga die Förderung von Gold und anderen Erzen einsetzte. Mit Beginn des Angolanischen Bürgerkriegs (1975–2002) und insbesondere den Angriffen der südafrikanischen Streitkräfte in den 1980er Jahren wurden alle Aktivitäten an den Minen eingestellt. Im Zuge der Wiederaufbaubemühungen und des anhaltenden Wirtschaftswachstums Angolas nach dem Ende des Bürgerkriegs sollen die Minen nun wieder aktiviert werden.[2]

VerwaltungBearbeiten

Jamba ist Sitz eines gleichnamigen Kreises (Município) in der Provinz Huíla. Der Kreis umfasst eine Fläche von 11.100 km² und hat etwa 150.000 Einwohner (Schätzung 2012).[2] Die Volkszählung 2014 soll fortan für gesicherte Daten sorgen.

Der Kreis Jamba besteht aus drei Gemeinden (Comunas):

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Artikel vom 19. Februar 2014 zum Appell des Bürgermeisters an ferngebliebene Lehrer im Kreis, staatliche Nachrichtenagentur ANGOP, abgerufen am 28. April 2014
  2. a b Artikel vom 20. September 2012 über die Erwartungen des Bürgermeisters an ein Wachstum im Kreis, staatliche Nachrichtenagentur ANGOP, abgerufen am 28. April 2014