Jakoruda

Siedlung in Bulgarien

Jakoruda (bulgarisch: Якоруда) ist eine Stadt im Südwesten von Bulgarien. Die Stadt befindet sich in der Oblast Blagoewgrad und ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde Jakoruda. Die Stadt liegt in den Rhodopen, am Fluss Nestos, 26 km westlich der Stadt Welingrad. Das Dorf Jakoruda wurde am 9. September 1964 zur Stadt ernannt.

Jakoruda (Якоруда)
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Jakoruda (Bulgarien)
Jakoruda
Jakoruda
Basisdaten
Staat: BulgarienBulgarien Bulgarien
Oblast: Blagoewgrad
Einwohner: 5453 (31. Dezember 2016)
Koordinaten: 42° 1′ N, 23° 41′ OKoordinaten: 42° 1′ 0″ N, 23° 41′ 0″ O
Höhe: 1603 m
Postleitzahl: 2790
Telefonvorwahl: (+359) 07442
Kfz-Kennzeichen: E
Verwaltung
Bürgermeister: Nuredin Kafelov
Innenstadt von Jakoruda

Die Mehrheit der Bevölkerung von Jakoruda sind nach ihrem Glauben muslimisch, ein abnehmender Anteil von ihnen ist orthodox.

PolitikBearbeiten

Während der Kommunalwahlen im Jahre 2007 in Bulgarien, sind 17 ausgewählte Beamte der lokalen Parlamenten gewählt worden, von denen sind 11 Mitglieder der Bewegung für Rechte und Freiheiten, drei der Partei der Landwirtschaftlichen Union und weitere drei einer anderen Partei. Der jetzige Bürgermeister von Jakoruda ist der ehemalige Ingenieur Nuredin Kafelow.

GeschichteBearbeiten

Das Dorf Jakoruda entstand aus einer Siedlung von Thrakern. Nach der osmanischen Herrschaft war das Dorf in den Bereichen Infrastruktur stark beschädigt und von der Außenwelt abgeschnitten.

Die Stadt ist seit 2005 Namensgeber für den Jakoruda-Gletscher auf Greenwich Island in der Antarktis.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

 
Lage der Gemeinde Jakoruda in der Oblast Blagoewgrad

Die Gemeinde Jakoruda gliedert sich mit den folgenden 8 Bezirken, Städten, Dörfer und Gebieten:

VerkehrBearbeiten

Der Bahnhof Jakoruda liegt an der schmalspurigen Rhodopenbahn.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Jivko Sahatchiev. Yakoruda – Bulgarisch Drama. S., TANGRA TanNakRa, 2007.

WeblinksBearbeiten