Jagodnjak (deutsch Katschfeld, ungarisch Kácsfalu) ist eine Siedlung und eine Gemeinde in der Gespanschaft Osijek-Baranja in Kroatien. 2011 lebten hier 2.040 Einwohner. Der Ort liegt im äußersten Osten Kroatiens nahe den Grenzen zu Ungarn und Serbien.

Jagodnjak
Wappen
Wappen
Jagodnjak (Kroatien)
Koordinaten: 45° 42′ 0″ N, 18° 34′ 48″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Flagge der Gespanschaft Osijek-Baranja Osijek-Baranja
Fläche: 105 km²
Einwohner: 2.040 (2011)
Bevölkerungsdichte: 19 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+385) 031
Postleitzahl: 31324
Kfz-Kennzeichen: OS
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: 4 Dörfer
Website:
Jagodnjak.jpg
Lage der Siedlung Jagodnjak in der Gespanschaft Osijek-Baranja

GemeindeBearbeiten

Die Gemeinde besteht aus den Dörfern (Einwohner Stand 2001)

BevölkerungBearbeiten

Bevölkerungsentwicklung[1][2]
1857 1869 1880 1890 1900 1910 1921 1931 1948 1953 1961 1971 1981 1991 2001 2011
2.167 2.212 2.064 2.282 2.280 2.495 2.381 2.624 2.706 2.678 2.967 2.348 2.259 1.951 1.469 1.299

2001 gab es im Ort[3]

und weitere Nationalitäten.

Als Muttersprache wurde angegeben

Bis 1945 gab es einen Anteil von Deutschen im Ort (Donauschwaben).[4]

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Josef Angster (1834–1918), bedeutender Katholischer Donauschwäbischer Orgelbauer in Ungarn
  • Gustav Ebner (1846–1925), evangelischer Pfarrer und Erbauer der evangelischen Kirche

KirchenBearbeiten

 
Kirche St. Nikolai, serbisch-orthodox
  • Kirche St. Nikolai, serbisch-orthodox
  • Kirche St. Peter und Paul
  • Kirche St. Wenzel, römisch-katholisch

WeblinksBearbeiten

Commons: Jagodnjak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. - Republika Hrvatska - Državni zavod za statistiku: Naselja i stanovništvo Republike Hrvatske 1857.-2001.
  2. https://www.dzs.hr/Eng/censuses/census2011/results/htm/e01_01_01/E01_01_01.html
  3. Božidar Feldbauer: "Leksikon naselja Hrvatske (Prvi svezak)", Zagreb, 2004.
  4. Deutsche Gemeinde in Katschfeld (PDF)