Jacob Moe Rasmussen

dänischer Radrennfahrer

Jacob Moe Rasmussen (* 19. Januar 1975 in Amager Fælled) ist ein dänischer Radrennfahrer.

Jacob Moe Rasmussen begann seine Karriere 1999 bei dem Radsport-Team Acceptcard. In seinem ersten gewann er eine Etappe bei der Argentinien-Rundfahrt. In den Jahren 2000 und 2001 fuhr er für die dänische Mannschaft Memorycard-Jack & Jones und für das Nachfolge-Team CSC. 2002 wechselte er dann zum Team Fakta, wo er die Fyen Rundt gewann, die er auch in den folgenden drei Jahren für sich entschied. 2004 gewann er außerdem eine Etappe beim Ringerike GP. Seit 2005 fährt Rasmussen für das dänische Continental Team GLS. Seinen größten Erfolg feierte er mit dem Sieg beim GP Aarhus in seinem ersten Jahr bei GLS. In der Saison 2006 wurde er Vierter bei der Normandie-Rundfahrt. Außerdem gewann er drei Etappen bei der Tour du Loir-et-Cher und konnte so auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Kurz darauf wurde er Fünfter beim GP Aarhus. Bei der Olympia’s Tour wurde er insgesamt dreimal Etappenzweiter und landete auch der Gesamtwertung auf Rang Zwei. Im Juni sicherte sich Rasmussen dann noch zwei Etappensiege beim Ringerike GP.

Erfolge – StraßeBearbeiten

2004
2005
2006
2008
  • Danemark  Dänischer Meister – Teamzeitfahren
  • Post Cup

Erfolge – BahnBearbeiten

2008

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten