Jackie Joyner-Kersee

US-amerikanische Weitspringerin, Siebenkämpferin und Olympiasiegerin

Jackie Joyner-Kersee (Geburtsname Jacqueline Joyner; * 3. März 1962 in East St. Louis, Illinois) ist eine ehemalige US-amerikanische Weitspringerin und Siebenkämpferin. Sie ist dreifache Olympiasiegerin und vierfache Weltmeisterin.

Jackie Joyner-Kersee

Jackie Joyner-Kersee Eugene 2014.jpg
Jackie Joyner-Kersee 2014
bei den Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften in Eugene.

Nation Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 3. März 1962
Geburtsort East St. Louis
Größe 178 cm
Gewicht 70 kg
Karriere
Disziplin Siebenkampf, Weitsprung
Bestleistung 7291 Pkt. (Siebenkampf)
7,49 m (Weitsprung)
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 3 × Goldmedaille 1 × Silbermedaille 2 × Bronzemedaille
Weltmeisterschaften 4 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Panamerikanische Spiele 1 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Olympische Ringe Olympische Spiele
Silber Los Angeles 1984 Siebenkampf
Gold Seoul 1988 Siebenkampf
Gold Seoul 1988 Weitsprung
Gold Barcelona 1992 Siebenkampf
Bronze Barcelona 1992 Weitsprung
Bronze Atlanta 1996 Weitsprung
Logo der World Athletics Weltmeisterschaften
Gold Rom 1987 Siebenkampf
Gold Rom 1987 Weitsprung
Gold Tokyo 1991 Weitsprung
Gold Stuttgart 1993 Siebenkampf
Logo der Pan American Games Panamerikanische Spiele
Gold Indianapolis 1987 Weitsprung

KarriereBearbeiten

Joyner-Kersee gewann bei den Olympischen Spielen insgesamt 6 Medaillen: 1988 Gold im Siebenkampf und im Weitsprung, 1992 Gold im Siebenkampf, hinzu kommen eine Silbermedaille im Siebenkampf 1984 und zwei Bronzemedaillen im Weitsprung (1992 und 1996). Außerdem wurde sie insgesamt viermal Weltmeisterin, je zweimal im Siebenkampf (1987 und 1993) und im Weitsprung (1987 und 1991).

Sie war die erste Athletin, die im Siebenkampf die Marke von 7000 Punkten übertraf, und zwar während der Goodwill Games 1986. Ihre 1988 erzielten 7291 Punkte bedeuten heute[1] noch Weltrekord. Außerdem wurden die fünf besten Leistungen im Siebenkampf überhaupt von ihr erzielt. Bis heute war Jackie Joyner-Kersee die beste 200-Meter-Läuferin im Rahmen eines Siebenkampfs (22,30 Sekunden 1988 in Indianapolis) und die beste Weitspringerin im Rahmen eines Siebenkampfs (7,27 Meter 1988 in Seoul).

Jackie Joyner-Kersee heiratete am 11. Januar 1986 ihren Trainer Bob Kersee.[2] Auch ihr Bruder Al Joyner ist als Dreispringer ein ehemaliger herausragender Leichtathlet. Florence Griffith-Joyner war ihre Schwägerin.

1987 wurde Joyner-Kersee mit der Sportler des Jahres-Auszeichnung von Associated Press geehrt. 2012 wurde sie in die IAAF Hall of Fame aufgenommen.

2021 wurde sie in den Aufsichtsrat der Adidas AG gewählt.[3]

SchauspielerinBearbeiten

Im im Jahre 2000 erschienenen Film „Legacy“ der Serie The Jersey spielt sich Jackie Joyner-Kersee selbst. Im romantischen Hallmark Movie An Unexpected Christmas spielt sie die Gouverneurin von Illinois.[4]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Jackie Joyner-Kersee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Stand 2015
  2. Biography of Jackie Joyner-Kersee, Record-Setting Olympic Athlete. In: thoughtco.com. Abgerufen am 16. September 2019 (englisch).
  3. Uwe Ritzer: Sportlich unterwegs. Süddeutsche Zeitung, 13. Mai 2021, abgerufen am 2. Juni 2022.
  4. An Unexpected Christmas (2021). In: Edits by Todd - Making better writers one word at a time. 20. Dezember 2021, abgerufen am 14. März 2022 (englisch).