Hauptmenü öffnen
Jüdischer Friedhof Romanswiller

Der Jüdische Friedhof in Romanswiller, einer französischen Gemeinde im Département Bas-Rhin der Region Grand Est, wurde vermutlich im 18. Jahrhundert angelegt. Der jüdische Friedhof liegt unweit des kommunalen Friedhofes, etwa 100 Meter nordwestlich an der Rue des Vignes.

GeschichteBearbeiten

Der jüdische Friedhof in Romanswiller wurde mehrfach erweitert, denn er diente auch zur Bestattung der Toten der jüdischen Gemeinden von Wasselonne, Odratzheim und anderen Orten. Er wird auch heute noch belegt.

Auf einem Gedenkstein wird an die 25 aus Romanswiller, acht aus Wasselonne und vier aus Odratzheim in der Zeit des Nationalsozialismus deportierten und ermordeten jüdischen Gemeindemitglieder gedacht.

LiteraturBearbeiten

  • Klaus-Dieter Alicke: Lexikon der jüdischen Gemeinden im deutschen Sprachraum. Band 3: Ochtrup – Zwittau. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2008, ISBN 978-3-579-08079-6 (Online-Ausgabe).
  • Jean Daltroff: La route du judaïsme en Alsace. ID-L’Édition, 2. Auflage, Bernardswiller 2010, ISBN 2-915626-02-2, S. 88–89.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Jüdischer Friedhof (Romanswiller) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 38′ 46,1″ N, 7° 24′ 42,7″ O