Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Jörg A. E. Heimeshoff

deutscher Kunsthistoriker, Denkmalpfleger, Fachautor und Stadtkonservator (Düsseldorf)

Jörg A. E. Heimeshoff (* 1951) ist ein deutscher Historiker, Fachautor und Leiter des „Instituts für Denkmalschutz und Denkmalpflege“, einer Abteilung des Bauaufsichtsamtes der Stadt Düsseldorf.[1]

Heimeshoff studierte Kunstgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum. Dort wurde er auch 1979 mit der Arbeit Der Baumeister Emil von Manger zum Dr. phil. promoviert.[2] Als Leiter des „Instituts für Denkmalschutz und Denkmalpflege“ ist er zugleich Stadtkonservator der Stadt Düsseldorf.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

  • Der Baumeister Emil von Manger. Historische Architektur in Theorie und Ausführung. (Denkmalpflege und Forschung in Westfalen. Band 4) Rudolf Habelt, Bonn 1982, ISBN 3-7749-1902-X (zugleich Dissertation Ruhr-Universität Bochum, 1979).
  • Denkmalgeschützte Häuser in Düsseldorf. Band 1. Nobel, Essen 2001, ISBN 3-922785-68-9.
  • mit Walter Ollenik: Denkmalschutz und Denkmalpflege in der kommunalen Praxis. Grundlagen - Verfahren - Perspektiven. Erich Schmidt, Berlin 2005, ISBN 978-3-503-08764-8.
  • Denkmalgeschützte Häuser in Düsseldorf. Band 2. Nobel, Essen 2006, ISBN 3-922785-90-5.
  • Denkmalgeschützte Häuser in Düsseldorf. Band 3. Verlag Beleke, Essen 2012, ISBN 978-3-8215-0646-3.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jörg Heimeshoff bei der Stadt Düsseldorf abgerufen am 7. April 2013.
  2. Jörg A.E. Heimeshoff: Der Baumeister Emil von Manger. Historische Architektur in Theorie und Ausführung.