Hauptmenü öffnen

Iwan Andrejewitsch Rowny

russischer Radrennfahrer
Iwan Rowny Straßenradsport
Iwan Rowny (2014)
Iwan Rowny (2014)
Zur Person
Vollständiger Name Iwan Andrejewitsch Rowny
Geburtsdatum 30. September 1987
Nation RusslandRussland Russland
Disziplin Straße / Bahn
Zum Team
Aktuelles Team Gazprom-RusVelo
Funktion Fahrer
Letzte Aktualisierung: 3. Juli 2018

Iwan Andrejewitsch Rowny (russisch Иван Андреевич Ровный; * 30. September 1987 in Leningrad, Sowjetunion) ist ein russischer Radrennfahrer.

Sportliche KarriereBearbeiten

Iwan Rowny wurde 2005 Junioren-Weltmeister im Straßenrennen und fuhr ab 2006 für das italienische Radsportteam Tinkoff Credit Systems. Beim Lauf des Bahnrad-Weltcups 2005/06 in Los Angeles gewann Rowny gemeinsam mit Sergei Klimow, Alexander Serow und Nikolai Trussow die Mannschaftsverfolgung, beim Lauf des Weltcups 2006/07 in Sydney siegte er in derselben Disziplin zusammen mit Serow, und Trussow und Michail Ignatjew.

Beim Giro d’Italia 2007 bestritt Rowny seine erste Grand Tour, konnte das Rennen aber nicht beenden. Im Herbst 2007 gewann er eine Etappe der zum U23-Nationencup gehörenden Tour de l’Avenir und damit sein erstes internationales Straßenradrennen im Elitebereich.

In der Saison 2010 erhielt Rowny beim Team RadioShack seinen ersten Vertrag bei einem UCI ProTeam. Für diese Mannschaft bestritt er den Giro d’Italia 2011 und wurde 78. des Endklassements.

Am 8. September 2014 wurde während der 16. Etappe der Vuelta a España Iwan Rowny nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit Gianluca Brambilla von der Jury aus dem Rennen genommen.[1] 2018 wurde Iwan Rowny russischer Meister im Straßenrennen.

DopingverdachtBearbeiten

Im Zuge der Dopingermittlungen der Staatsanwaltschaft von Padua geriet er Ende 2014 in den Verdacht, Kunde des umstrittenen Sportmediziners Michele Ferrari gewesen zu sein.[2]

ErfolgeBearbeiten

StraßeBearbeiten

2005
  •   Europameister – Straßenrennen
  •   Junioren-Weltmeister – Straßenrennen
2007
2008
2018
  •   Russischer Meister – Straßenrennen

BahnBearbeiten

2005
  •   Junioren-Europameisterschaft – Einerverfolgung
  •   Junioren-Weltmeisterschaft – Einerverfolgung
2006

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
  Giro d’Italia DNF - - - 78 - - 46 115 36 119 -
  Tour de France - - - - - - - - - - - -
  Vuelta a España - DNF - - - - - DSQ - 99 - -

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Iwan Andrejewitsch Rowny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Brambilla nach Schlägerei draußen, Uran trotz Bronchitis noch dabei. In: radsport-news.com. 9. September 2014, abgerufen am 4. Juli 2018.
  2. Gazetta dello Sport: Systematisches Doping bei Astana. radsport-news.com, 10. Dezember 2014, abgerufen am 11. Dezember 2014.