Hauptmenü öffnen

Ivan Močinić (* 30. April 1993 in Rijeka) ist ein kroatischer Fußballspieler.

Ivan Močinić
Ivan Močinić 2015.jpg
Ivan Močinić (2015)
Personalia
Geburtstag 30. April 1993
Geburtsort RijekaKroatien
Größe 180 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2011 HNK Rijeka
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2016 HNK Rijeka 112 (4)
2016–2019 SK Rapid Wien 14 (0)
2019– NK Istra 1961 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011–2012 Kroatien U-19 11 (0)
2012–2013 Kroatien U-20 4 (0)
2013 Kroatien U-21 6 (0)
2015– Kroatien 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 11. Dezember 2016

2 Stand: 17. Juli 2016

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Močinić begann seine Karriere in seiner Heimatstadt beim HNK Rijeka. Sein Debüt für Rijeka in der 1. HNL gab er am 12. Spieltag der Saison 2011/12 gegen Dinamo Zagreb. Sein erstes Tor in der 1. HNL erzielte er am letzten Spieltag der Saison 2011/12 gegen den NK Karlovac. Nachdem Močinić mit Rijeka in der Qualifikation Prestatyn Town, MŠK Žilina und den VfB Stuttgart besiegt hatte, konnte man sich in der Saison 2013/14 für die Europa League qualifizieren. Dort kam Močinić in jedem Spiel Rijekas über die volle Distanz zum Einsatz. Nach vier Remis und zwei Niederlagen musste Rijeka jedoch als Letzter der Gruppe I aus dem Bewerb ausscheiden. In der folgenden Saison war man ebenfalls wieder in der Europa League vertreten. In der Saison 2015/16 wurde Močinić zu Rijekas Kapitän.

Im Juli 2016 wechselte er nach Österreich zum SK Rapid Wien, bei dem er einen bis Juni 2020 gültigen Vertrag erhielt.[1] Nach 14 Spielen in der Bundesliga wurde sein Vertrag im Juni 2019 aufgelöst.[2] In den Saisonen 2017/18 und 2018/19 war er verletzungsbedingt zu keinen Einsätzen für die Profis gekommen. Daraufhin kehrte er im August 2019 nach Kroatien zurück und wechselte zum NK Istra 1961.[3]

NationalmannschaftBearbeiten

Močinić spielte für diverse kroatische Juniorenauswahlen. Mit der U-19 nahm er 2012 an der EM teil. Im März 2013 spielte er erstmals für Kroatiens U-21-Team.

Močinić stand, ohne jemals zuvor auch nur im Kader der A-Nationalmannschaft gestanden zu haben, im eigentlichen Kader Kroatiens für die WM 2014 in Brasilien. Nachdem er sich jedoch am Sprunggelenk verletzt hatte, wurde er durch Milan Badelj ersetzt.[4]

Im November 2015 debütierte Močinić schließlich für die A-Nationalmannschaft in einem Testspiel gegen Russland.

PersönlichesBearbeiten

Sein Vater Efrem Močinić war in den 1990er Jahren als Fußballprofi in Österreich aktiv. Er spielte unter anderem für Austria Salzburg und die SV Braunau.[5]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ivan Močinić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neuzugang: Ivan Mocinic ist Rapidler! skrapid.at, am 17. Juli 2016, abgerufen am 17. Juli 2016
  2. Vertrag mit Ivan Mocinic aufgelöst skrapid.at, am 28. Juni 2019, abgerufen am 28. Juni 2019
  3. Ivan Močinić novi je igrač Istre 1961! nkistra.com, am 19. August 2019, abgerufen am 19. August 2019
  4. HSV-Profi Badelj in kroatischen Kader nachnominiert (Memento des Originals vom 17. Juli 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.handelsblatt.com handelsblatt.com, am 11. Juni 2014, abgerufen am 17. Juli 2016
  5. Guter Dribbler, spielintelligenter Abfangjäger: Wird Ivan Mocinic Rapids neue Schaltzentrale? abseits.at, am 13. Juli 2016, abgerufen am 17. Juli 2016