Israelische Fußballnationalmannschaft (U-21-Männer)

Israel
Logo des Israelischen Fußballverbandes
Verband Israel Football Association
Konföderation UEFA
Cheftrainer Nir Levine, seit 2019
Kapitän Ofri Arad
Rekordtorschütze Alon Mizrahi (15)
Rekordspieler Arik Benado (39)
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code ISR
Heim
Auswärts


Erfolge bei Turnieren
Europameisterschaft
Endrundenteilnahmen 2 (Erste: 2007)
Beste Ergebnisse Vorrunde 2007, 2013
(Stand: 17. April 2020)

Die israelische U-21-Fußballnationalmannschaft ist eine Auswahlmannschaft israelischer Fußballspieler. Sie unterliegt dem Israelischen Fußballverband und repräsentiert ihn international auf U-21-Ebene, etwa in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände oder bei Europameisterschaften des Kontinentalverbandes UEFA. Spielberechtigt sind Spieler, die beim ersten Qualifikationsspiel zu einem Turnier ihr 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die israelische Staatsangehörigkeit besitzen.

Rekordnationalspieler ist der Innenverteidiger Arik Benado mit 39 Einsätzen und Rekordtorschütze ist der Stürmer Alon Mizrahi mit 15 Toren.

GeschichteBearbeiten

Für die seit dem Jahr 1992 alle zwei Jahre ausgetragenen U21-Europameisterschaft konnte sich die israelische Auswahl lange Zeit nicht qualifizieren. Erst im neunten Anlauf qualifizierte man sich für die U21-Europameisterschaft 2007 in den Niederlanden. In der Gruppenphase schlug man Wales und spielte gegen die Türkei Unentschieden. Als Gruppensieger qualifizierte man sich erfolgreich für die Playoffs, wo man in zwei Spielen gegen Frankreich spielen musste. Das erste Aufeinandertreffen in Cannes endete mit einem 1:1-Unentschieden nach Treffern von Ronald Zubar auf französischer und Ben Sahar auf israelischer Seite.[1] Im Rückspiel in Herzlia schoss der in Äthiopien geborene Mittelfeldspieler Imaye Taga in der 93. Spielminute die Israeli zur ersten Endrundenteilnahme.[2] In der Gruppenphase verlor man gegen alle drei Gegner Belgien, Niederlande und Portugal und schied als Tabellenletzter aus dem Wettbewerb aus.[3] Die Qualifikation an den nächsten beiden Turnieren verpasste man wieder. Die nächste Teilnahme wurde im Jahr 2013 als Ausrichter ermöglicht, da dieser automatisch für die Endrunde qualifiziert ist. Im ersten Gruppenspiel gegen Norwegen spielte der Gastgeber aufgrund eines späten Gegentreffers ein 2:2-Unentschieden.[4] Im zweiten Spiel gegen Italien musste man sich mit 0:4 geschlagen geben.[5] Im letzten Duell gegen England erzielte Ofir Kriaf in der 80. Spielminute den einzigen Treffer des Tages zum 1:0-Sieg.[6] Die vier erreichten Punkte reichten jedoch nicht zum Aufstieg in die Finalrunde aus und man schied als Gruppendritter aus dem Wettbewerb aus.[7] Die Qualifikation zu den nächsten beiden Turnieren verpasste man trotz eines zweimaligen Erreichens des zweiten Gruppenplatzes knapp.

Turnierbilanzen bei U-21-EuropameisterschaftenBearbeiten

Jahr Gastgeberland[Anm. 1] Teilnahme bis … Letzter Gegner Ergebnis
1994 bis 2006 nicht qualifiziert
2007 Niederlande Gruppenphase Portugal
2009 Rumänien nicht qualifiziert
2011 Dänemark nicht qualifiziert
2013 Israel Gruppenphase England
2015 Tschechien nicht qualifiziert
2017 Polen nicht qualifiziert
2019 Italien und San Marino nicht qualifiziert

Anmerkungen:

  1. Zwischen 1978 und 1992 fanden die Endrunden der U-21-Europameisterschaft nicht in einem Gastgeberland statt, sondern wurden durch Hin- und Rückspiele in den jeweiligen teilnehmenden Nationen ausgetragen.

EndrundenkaderBearbeiten

EM 2007 in den NiederlandenBearbeiten

 

U-21-EM 2007

EM 2013 in IsraelBearbeiten

 

U-21-EM 2013

Rekordspieler und -torschützenBearbeiten

Rekordspieler
Spiele Spieler Geburtsdatum Zeitraum
39 Arik Benado 05.12.1973 1992–1993
34 Nir Sivilia 26.05.1975 1993–1997
34 Shay Holtzman 01.01.1974 2003–2007
30 Dekel Keinan 15.09.1984 2003–2007
29 Alon Halfon 02.07.1973 1993–1995
29 Tom Almadon 30.11.1984 2004–2007
28 Ofer Talker 22.04.1973 1992–1995
27 Ofir Kopel 25.04.1975 1994–1997
26 Lior Jan 20.08.1986 2006–2008
24 Moshe Ohayon 22.04.1973 2001–2005
Stand: 17. April 2020
Rekordschützen
Tore Spieler Geburtsdatum Spiele
15 Alon Mizrahi 22.11.1971 13
14 Shay Holtzman 01.01.1974 34
13 Munas Dabbur 14.05.1992 15
12 Nir Sivilia 26.05.1975 34
8 Ben Sahar 10.08.1989 16
8 Maor Buzaglo 14.01.1988 15
7 Amir Turgeman 18.07.1976 17
6 Eli Abarbanel 22.02.1976 ??
6 Omri Altman 23.03.1994 17
Stand: 17. April 2020

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Frankreich 1-1 Israel In: UEFA vom 7. Oktober 2006 (abgerufen am 17. April 2020)
  2. Israel 1-0 Frankreich In: UEFA vom 11. Oktober 2006 (abgerufen am 17. April 2020)
  3. U21-Europameisterschaft 2007 - Spielplan In: transfermarkt.at (abgerufen am 17. April 2020)
  4. Israel 2-2 Norwegen In: UEFA vom 5. Juni 2013 (abgerufen am 17. April 2020)
  5. Italien 4-0 Israel In: UEFA (abgerufen am 17. April 2020)
  6. Israel 1-0 England In: UEFA vom 11. Juni 2013 (abgerufen am 17. April 2020)
  7. U21-Europameisterschaft 2007 - Spielplan In: transfermarkt.at (abgerufen am 17. April 2020)

WeblinksBearbeiten