Internationaler Tag des allgemeinen Informationszugangs

Gedenktag der Vereinten Nationen zur Förderung der Informationsfreiheit

Der Internationale Tag des allgemeinen Informationszugangs ist ein jährlich am 28. September stattfindender Gedenktag der Vereinten Nationen zur Förderung der Informationsfreiheit.[1] Er wird allgemein auch als Internationaler Tag der Informationsfreiheit bezeichnet.[2] Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschloss den Welttag im Jahr 2019.[3]

Der Gedenktag geht ursprünglich auf die Initiative zivilgesellschaftlicher Organisationen aus verschiedenen afrikanischen Staaten zurück, die den Tag seit 2002 feiern.[4] Im Jahr 2015 schlug die UNESCO den Tag als Gedenktag vor, am 28. September 2016 wurde er erstmals offiziell abgehalten.[5][6]

In den Vereinigten Staaten von Amerika findet der Tag der Informationsfreiheit am 16. März statt, dem Geburtstag des ehemaligen US-Präsidenten James Madison.[7][8]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Internationale Tage, Jahre und Dekaden der Vereinten Nationen. In: UNESCO. Abgerufen am 27. September 2020.
  2. Diskussionsforum zum Tag der Informationsfreiheit am 28. September 2020: Umweltinformationen für alle. In: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit. Abgerufen am 27. September 2020.
  3. UN proclaims International Day for Universal Access to Information. In: Mirage News. Abgerufen am 27. September 2020 (englisch).
  4. UNESCO Names Sept. 28 Access to Information Day. In: freedominfo.org. Abgerufen am 27. September 2020 (englisch).
  5. Proclamation of 28 September as the International Day for the Universal Access to Information. In: UNESCO. Abgerufen am 27. September 2020 (englisch).
  6. International Day for Universal Access to Information. In: UNESCO. Abgerufen am 27. September 2020 (englisch).
  7. Freedom of Information Day. In: ALA. Abgerufen am 27. September 2020 (englisch).
  8. Ein Tag zum Feiern? In: TLfDI. Abgerufen am 27. September 2020.