Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland der Damen 1979

Tennisturnier

Die Internationalen Tennismeisterschaften von Deutschland der Damen 1979 waren ein Damen-Sandplatzturnier in Berlin (West). Sie fanden auf der Anlage des LTTC Rot-Weiß Berlin am Hundekehlesee statt. Zum ersten Mal wurden diese Meisterschaften getrennt von den Herren durchgeführt, mit denen sie zuvor seit 1896 meist in Hamburg gemeinsam ausgetragen worden waren.

Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland der Damen 1979
Datum 21.5.1979 – 28.5.1979
Auflage 1 (69)
Navigation 1978 ◄ 1979 ► 1981
International Tennis Federation
Austragungsort Berlin (West)
Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland
Turniernummer 708
Kategorie Colgate Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/16D
Preisgeld 100.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Mima Jaušovec
Vorjahressieger (Doppel) Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Mima Jaušovec
Rumänien 1965 Virginia Ruzici
Sieger (Einzel) Vereinigte Staaten Caroline Stoll
Sieger (Doppel) Vereinigte Staaten Rosie Casals
Australien Wendy Turnbull
Turnierdirektor Eberhard Wensky
Stand: 2. September 2017

Das Turnier war Teil des von der ITF eingerichteten Grand Prix Circuits.

Das Einzel-Finale gewann die ungesetzte US-Amerikanerin Caroline Stoll gegen Regina Maršíková mit 7:6 und 6:0. Im Doppel besiegte die Paarung Rosie Casals/Wendy Turnbull im Endspiel Evonne Cawley und Kerry Reid mit 6:2 und 7:5. Wegen eines Gewitters konnte dieses Spiel erst am Montag beendet werden.

EinzelBearbeiten

QualifikationBearbeiten

Zur Qualifikation wurde ein 64er-Feld ausgelost. Vier Spielerinnen konnten sich für das Hauptfeld qualifizieren. Dazu kam noch eine Lucky Loserin. Die Entdeckung dieser Qualifikation war die zu dieser Zeit noch für die USA spielende 15-jährige Bettina Bunge.

Qualifikantinnen | Lucky Loserin
Australien  Diane Evers Vereinigte Staaten  Kay McDaniel
Tschechoslowakei  Iva Budařová
Ungarn 1957  Marie Pintér
Vereinigte Staaten  Bettina Bunge

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Australien  Wendy Turnbull  Erste Runde
02. Australien  Kerry Reid Viertelfinale
03. Rumänien 1965  Virginia Ruzici  Halbfinale
04. Australien  Evonne Cawley Halbfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Vereinigtes Konigreich  Sue Barker Achtelfinale

06. Tschechoslowakei  Regina Maršíková  Finale

07. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Mima Jaušovec Viertelfinale

08. Sudafrika 1961  Marise Kruger Achtelfinale

TurnierplanBearbeiten

ZeichenerklärungBearbeiten

  • Q = Qualifikantin

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Australien  W. Turnbull 6 0 5                        
 Vereinigte Staaten  C. Stoll 2 6 7    Vereinigte Staaten  C. Stoll 6 6
 Vereinigte Staaten  Z. Liess 6 3 1    Vereinigte Staaten  J. Duvall 2 2  
 Vereinigte Staaten  J. Duvall 3 6 6      Vereinigte Staaten  C. Stoll 7 6
 Vereinigte Staaten  J. Newberry 3 2   7  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec 6 4  
Q  Ungarn 1957  M. Pintér 6 6   Q  Ungarn 1957  M. Pintér 5 2  
 Vereinigte Staaten  B. Jordan 2 3   7  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec 7 6  
7  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec 6 6      Vereinigte Staaten  C. Stoll 6 6
3  Rumänien 1965  V. Ruzici 7 3 6   3  Rumänien 1965  V. Ruzici 1 1  
Q  Vereinigte Staaten  B. Bunge 63 6 4   3  Rumänien 1965  V. Ruzici 2 6 6  
 Tschechoslowakei  H. Mandlíková  6 4 4    Deutschland Bundesrepublik  I. Riedel 6 3 4  
 Deutschland Bundesrepublik  I. Riedel 1 6 6     3  Rumänien 1965  V. Ruzici 6 6
 Deutschland Bundesrepublik  S. Hanika 7 6    Deutschland Bundesrepublik  S. Hanika 4 3  
 Deutschland Bundesrepublik  H. Masthoff 64 1    Deutschland Bundesrepublik  S. Hanika 4 6 6  
 Sudafrika 1961  I. Kloss 3 1   5  Vereinigtes Konigreich  S. Barker 6 3 4  
5  Vereinigtes Konigreich  S. Barker 6 6      Vereinigte Staaten  C. Stoll 7 6
8  Sudafrika 1961  M. Kruger 6 6   6  Tschechoslowakei  R. Maršíková  64 0
 Vereinigte Staaten  L. duPont 3 3   8  Sudafrika 1961  M. Kruger 4 0  
LL  Vereinigte Staaten  K. McDaniel 4 3    Tschechoslowakei  R. Tomanová 6 6  
 Tschechoslowakei  R. Tomanová 6 6      Tschechoslowakei  R. Tomanová 1 5
 Sudafrika 1961  Y. Vermaak 6 6   4  Australien  E. Cawley 6 7  
 Vereinigte Staaten  L. Forood 3 1    Sudafrika 1961  Y. Vermaak 2 5  
 Vereinigte Staaten  P. Teeguarden  2 2   4  Australien  E. Cawley 6 7  
4  Australien  E. Cawley 6 6      Australien  E. Cawley 2 6 3
6  Tschechoslowakei  R. Maršíková  6 6   6  Tschechoslowakei  R. Maršíková  6 3 6  
Q  Australien  D. Evers 2 1   6  Tschechoslowakei  R. Maršíková  6 6  
 Vereinigtes Konigreich  M. Tyler 1 2    Vereinigte Staaten  B.-A. Stuart 4 3  
 Vereinigte Staaten  B.-A. Stuart  6 6     6  Tschechoslowakei  R. Maršíková  7 6 6
 Argentinien  V. Gonzales 6 6   2  Australien  K. Reid 5 7 2  
 Vereinigte Staaten  Sh. Acker 1 3    Argentinien  V. Gonzales 2 3  
Q  Tschechoslowakei  I. Budařová 4 1   2  Australien  K. Reid 6 6  
2  Australien  K. Reid 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Australien  Evonne Cawley
Australien  Kerry Reid
Finale
02. Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Australien  Wendy Turnbull 
Sieg
03. Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Vereinigte Staaten  Betty-Ann Stuart
Halbfinale
04. Sudafrika 1961  Marise Kruger
Vereinigte Staaten  Janet Newberry
Erste Runde

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Australien  E. Cawley
 Australien  K. Reid
6 6        
 Vereinigte Staaten  D. Desfor
 Vereinigte Staaten  B. Jordan
2 1     1  Australien  E. Cawley
 Australien  K. Reid
6 6  
 Deutschland Bundesrepublik  K. Ebbinghaus
 Deutschland Bundesrepublik  H. Masthoff
1 3    Sudafrika 1961  B. Cuypers
 Vereinigte Staaten  L. duPont
3 0  
 Sudafrika 1961  B. Cuypers
 Vereinigte Staaten  L. duPont
6 6       1  Australien  E. Cawley
 Australien  K. Reid
6 6  
3  Sudafrika 1961  I. Kloss
 Vereinigte Staaten  B.-A. Stuart
6 6     3  Sudafrika 1961  I. Kloss
 Vereinigte Staaten  B.-A. Stuart
4 4  
 Vereinigtes Konigreich  M. Tyler
 Sudafrika 1961  Y. Vermaak
2 1     3  Sudafrika 1961  I. Kloss
 Vereinigte Staaten  B.-A. Stuart
6 6 6  
 Vereinigte Staaten  J. Duvall
 Vereinigte Staaten  K. McDaniel
6 0    Deutschland Bundesrepublik  H. Eisterlehner 
 Deutschland Bundesrepublik  I. Riedel
7 3 1  
 Deutschland Bundesrepublik  H. Eisterlehner 
 Deutschland Bundesrepublik  I. Riedel
7 6       1  Australien  E. Cawley
 Australien  K. Reid
2 5
 Sudafrika 1961  T. Harford
 Vereinigtes Konigreich  A. Hobbs
6 1 6     2  Vereinigte Staaten  R. Casals
 Australien  W. Turnbull 
6 7
 Vereinigte Staaten  L. Forood
 Vereinigte Staaten  P. Teeguarden
1 6 3      Sudafrika 1961  T. Harford
 Vereinigtes Konigreich  A. Hobbs
4 6 6    
 Australien  D. Evers
 Tschechoslowakei  R. Tomanová
6 7    Australien  D. Evers
 Tschechoslowakei  R. Tomanová
6 2 2  
4  Sudafrika 1961  M. Kruger
 Vereinigte Staaten  J. Newberry
2 5        Sudafrika 1961  T. Harford
 Vereinigtes Konigreich  A. Hobbs
3 2
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec
 Vereinigte Staaten  S. Walsh
6 6     2  Vereinigte Staaten  R. Casals
 Australien  W. Turnbull 
6 6  
 Australien  Ch. O’Neil
 Schweden  M. Wikstedt
1 3      Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec
 Vereinigte Staaten  S. Walsh
4 6  
 Vereinigte Staaten  Sh. Acker
 Vereinigte Staaten  R. Fox
6 1 4   2  Vereinigte Staaten  R. Casals
 Australien  W. Turnbull 
6 7  
2  Vereinigte Staaten  R. Casals
 Australien  W. Turnbull
4 6 6    

QuelleBearbeiten

WeblinksBearbeiten