Hauptmenü öffnen

Die 55. Internationale Friedensfahrt (Course de la paix) war ein Radnennen, das vom 10. bis 18. Mai 2002 ausgetragen wurde.

Die 55. Auflage der Internationalen Friedensfahrt bestand aus 10 Einzeletappen und führte auf einer Gesamtlänge von 1470 km von České Budějovice über Chemnitz nach Warschau. Mannschaftssieger war Team Mroz (PolenPolen Polen). Der beste Bergfahrer war Ondřej Sosenka aus der Mannschaft CCC Mat (PolenPolen Polen).

Insgesamt waren 120 Fahrer am Start. Bis zu 6 Fahrer pro Team sind erlaubt.

Teilnehmer waren:

Teams
CSC Tiscali (DanemarkDänemark Dänemark) Team Telekom (DeutschlandDeutschland Deutschland)
Rabobank (NiederlandeNiederlande Niederlande) Team Coast (DeutschlandDeutschland Deutschland)
Team Gerolsteiner (DeutschlandDeutschland Deutschland) Index Alexia (ItalienItalien Italien)
Mroz (PolenPolen Polen) CCC Polsat (PolenPolen Polen)
Servisco – KOOP (PolenPolen Polen) Team Nürnberger (DeutschlandDeutschland Deutschland)
Mikomax-Browar Staropolski (TschechienTschechien Tschechien) Team Cologne (DeutschlandDeutschland Deutschland)
Team Wiesenhof (DeutschlandDeutschland Deutschland) De Nardi-Pasta Montegrappa (SlowakeiSlowakei Slowakei)
Palmans-Collstrop (BelgienBelgien Belgien) Wüstenrot ZVVZ (TschechienTschechien Tschechien)
Joko Velamos (TschechienTschechien Tschechien) Vlaanderen-T-Interim (BelgienBelgien Belgien)
Ambra Obuwie (PolenPolen Polen)
Nationen
TschechienTschechien Tschechien U23

Der polnische Fahrer Piotr Przydział von der Mannschaft CCC Polsat hat das Rennen gewonnen, wurde aber des Dopings überführt und disqualifiziert. Sein Teamkollege Ondřej Sosenka rückte auf den ersten Platz vor.[1]

DetailsBearbeiten

Ergebnis
Erster Ondřej Sosenka ø 41,8 km/std CCC – Polsat (Tschechien )
Zweiter Aitor Garmendia Team Coast (Deutschland )
Dritter Thomas Liese Team Nürnberger (Deutschland )
Etappe Start – Ziel Etappensieger Etappen-
länge
Fahrzeit
01. Etappe Rund um České Budějovice Olaf Pollack (Team Gerolsteiner Deutschland ) 138 km 3:20:34
02. Etappe TřeboňPardubice Olaf Pollack (Team Gerolsteiner Deutschland ) 179 km 4:22:54
03. Etappe Pardubice – Hradec Králové Olaf Pollack (Team Gerolsteiner Deutschland ) 182 km 4:31:57
04. Etappe Mladá BoleslavChemnitz Ondřej Sosenka (CP Tschechien ) 231 km 6:02:09
05. Etappe ZwönitzRiesa Jakob Storm Piil (CSC Tiscali Danemark ) 163 km 4:03:31
06. Etappe Oschatz -[2] Riesa Christian Lademann (AAMB Deutschland ) 035 km 2:40:21
07. Etappe Riesa – Hoyerswerda Jacek Mickiewicz (CP Tschechien ) 098 km 1:59:07
08. Etappe WrocławBełchatów Remigius Lupeikis (Mroz Polen ) 215 km 4:47:41
09. Etappe Piotrków TrybunalskiWarschau Andrus Aug (De NPM Slowakei  Slowakei) 189 km 4:24:10
10. Etappe Einzelzeitfahren in Warschau Ondrej Sosenka (CP Tschechien ) 040 km 2:48:34

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. cycling news (englisch)
  2. Mannschaftszeitfahren

QuellenBearbeiten