International Union of Biochemistry and Molecular Biology

internationale Nichtregierungsorganisation, die sich mit Biochemie und Molekularbiologie beschäftigt

Die International Union of Biochemistry and Molecular Biology (IUBMB, englisch für Internationale Vereinigung für Biochemie und Molekularbiologie; bis 1991 International Union of Biochemistry, IUB) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation, die sich mit Biochemie und Molekularbiologie beschäftigt.

Die Vereinigung widmet sich der weltweiten Förderung von Forschung und Lehre in Biochemie und Molekularbiologie und schenkt Bereichen besondere Aufmerksamkeit, in denen sich das Thema – aus Sicht der IUBMB – noch in seiner frühen Entwicklung befindet.[1]

Zusammenarbeit und ZugehörigkeitBearbeiten

Internationale Vereinigung für Reine und Angewandte Chemie (IUPAC)Bearbeiten

Die IUBMB ähnelt in ihren Zielen und Methoden der IUPAC (Internationale Vereinigung für Reine und Angewandte Chemie). Beide Organisationen arbeiten eng zusammen und werden oft in einem Schriftzug als IUPAC-IUBMB genannt.

Deutsche Mitgliedsgesellschaft (GBM)Bearbeiten

Die deutsche Mitgliedsgesellschaft (Adhering Body) innerhalb der IUBMB wird durch die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) e. V. vertreten.[2]

Nomenklaturausschuss (NC-IUBMB)Bearbeiten

Die IUBMB hat einen Nomenklaturausschuss: das Nomenclature Committee of the International Union of Biochemistry and Molecular Biology (englisch; Abkürzung NC-IUBMB). Das bedeutet auf deutsch „Nomenklaturausschuss der Internationalen Vereinigung für Biochemie und Molekularbiologie“. Der Nomenklaturausschuss gibt Empfehlungen zur Benennung und Klassifikation von Enzymen mithilfe sogenannter EC-Nummern,[3] wobei versucht wird, dieses Einteilungssystem nach den chemischen Reaktionen auszurichten, die durch Enzyme katalysiert werden.[A 1][4]

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Das Thema des NC-IUBMB – „Empfehlungen zur Nomenklatur und Klassifizierung von Enzymen anhand der von ihnen katalysierten Reaktionen“ (https://www.qmul.ac.uk/sbcs/iubmb/enzyme/, Abruf 2020-04) überlappt z. B. mit den Disziplinen Allgemeine Chemie (katalysierte Reaktionen), Biochemie (katalysierte Reaktionen von Enzymen) und Molekularbiologie (Enzyme). Daher gibt es Zusammenarbeiten mit anderen Gremien, z. B. mit der JCBN (IUPAC-IUBMB Joint Commission on Biochemical Nomenclature), der „IUPAC- und IUBMB-verbundenen Kommission im Hinblick auf Biochemische Nomenklatur“. Der Ausschuss NC-IUBMB gehört lediglich zur IUBMB, während die gemeinsame Kommission JCBN sowohl gegenüber der IUPAC als auch gegenüber der IUBMB verantwortlich ist (https://www.qmul.ac.uk/sbcs/iubmb/nomenclature/, Abruf 2020-04).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. International Union of Biochemistry and Molecular Biology. Abgerufen am 22. April 2020 (amerikanisches Englisch).
  2. Adhering Bodies and Associate Adhering Bodies. Abgerufen am 22. April 2020 (amerikanisches Englisch).
  3. Enzyme Nomenclature. Abgerufen am 22. April 2020.
  4. Biochemical Nomenclature Committees. Abgerufen am 22. April 2020.