Hauptmenü öffnen
<<   Intel Xeon   >>
Produktion: seit 2018
Produzent: Intel
Prozessortakt: 2,7 GHz bis 3,7 GHz
L3-Cachegröße: 8 MiB bis 12 MiB
Befehlssatz: x86/Intel 64 (AMD64)
Mikroarchitektur: Intel-Coffee-Lake-Mikroarchitektur
Sockel:
  • BGA1440
  • LGA1151v2
Name des Prozessorkerns: Coffee Lake

Die Intel-Xeon-Serie auf Basis der Intel-Coffee-Lake-Mikroarchitektur ist eine Familie von 64-Bit-Mikroprozessoren für Server und Workstations von Intel. Coffee-Lake ist der Intel-Codename für die zweite Überarbeitung der Skylake-Mikroarchitektur. Dabei wurde die eigentliche Mikroarchitektur kaum geändert, der Fertigungsprozess in 14 nm Strukturgröße wurde zweimal im Hinblick auf geringere Leckströme überarbeitet und wird jetzt 14nm++ genannt. Damit weicht dieser Codename wie schon Kaby-Lake vom bisherigen Tick-Tock-Entwicklungsmodell von Intel ab: es findet weder eine Strukturverkleinerung noch eine Überarbeitung der Mikroarchitektur statt, stattdessen spricht Intel von Optimierungen. Das Namensschema E3/E5/E7 wird offenbar (wie auch schon bei dem Xeon Scalable Prozessor) endgültig verlassen. Die Prozessoren entsprechen weitestgehend den Intel-Core-i-Serie-Prozessoren der 8. Generation.

Xeon EBearbeiten

Im April 2018 ist zunächst die Reihe Xeon E mit zwei Mobil-Prozessoren, jeweils mit 6 CPU-Kernen erschienen. Sie sind die direkten Nachfolger der Xeon-Kaby-Lake Reihe (Xeon E3-v6) und ebenso wie diese für Ein-Prozessor-Systeme gebaut.[1] Im Juli 2018 folgen 10 Prozessormodelle für Standrechner mit dem LGA1151v2-Sockel. Hier gibt es auch Varianten mit Prozessorgrafik und nur 4 Prozessorkernen.[2]

Anzahl Hauptspeicherkanäle (2), maximale Hauptspeichergröße (64 GB), Anzahl PCIe 3.0 Lanes (16) und der Lötsockel BGA1440 wurden gegenüber der Vorgängerreihe Xeon E3-v6 beibehalten, die Anzahl der Kerne von 4 auf 6 gesteigert, ECC des Hauptspeicher wird im Unterschied zu den Core-i - 8. Generation-Prozessoren unterstützt, ein neuer Chipsatz (Serie 300) ist erforderlich und damit neue Hauptplatinen. Als Prozessorgrafik ist die Intel UHD Graphics 630-Einheit, die jetzt sogenannte UHD-4K-Monitore (siehe auch Bildauflösung) mit 60 Hz unterstützt, eingebaut.

Produkt Name Erschienen Anz. Kerne Cache Turbo Frequenz Basis Frequenz TDP Prozessorgrafik Sockel
Xeon® E-2186M Processor Q2'18 6 12 MB 4,80 GHz 2,90 GHz 35–45 W keine BGA1440
Xeon® E-2176M Processor 4,40 GHz 2,70 GHz
Xeon® E-2186G Processor Q3'18 4,70 GHz 3,80 GHz 95 W UHD Graphics P630 LGA1151v2
Xeon® E-2176G Processor 4,70 GHz 3,70 GHz 80 W
Xeon® E-2146G Processor 4,50 GHz 3,50 GHz
Xeon® E-2126G Processor 4,50 GHz 3,30 GHz
Xeon® E-2136 Processor 4,50 GHz 3,30 GHz keine
Xeon® E-2174G Processor 4 8 MB 4,70 GHz 3,80 GHz 71 W UHD Graphics P630
Xeon® E-2144G Processor 4,50 GHz 3,60 GHz
Xeon® E-2124G Processor 4,50 GHz 3,40 GHz
Xeon® E-2134 Processor 4,50 GHz 3,50 GHz keine
Xeon® E-2124 Processor 4,30 GHz 3,30 GHz

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neue Intel Coffee Lake Prozessoren. Abgerufen am 16. April 2018.
  2. 10 CPUs für Einsteiger Workstations. Abgerufen am 16. Juli 2018.