Institut für Fenstertechnik

wissenschaftlicher Dienstleister für Hersteller von Fenstern und Fassaden

Das Institut für Fenstertechnik e. V. (IFT, Eigenschreibweise ift Rosenheim) ist mit der angeschlossenen ift Rosenheim GmbH[1] ein wissenschaftlicher Dienstleister für Hersteller von Fenstern und Fassaden. Es wurde 1966 gegründet und beschäftigt etwa 200 Mitarbeiter.

TätigkeitsschwerpunkteBearbeiten

Die Tätigkeitsschwerpunkte des IFT liegen auf dem Prüfen von Fenstern und Fassaden, so z. B. z. B. Brandprüfungen, Glasprüfungen und Schallschutzprüfungen.

Die Prüfung von Fenstern und Fassaden reicht von Standardprüfungen genormter Eigenschaften bis zur Ermittlung der Gebrauchstauglichkeit der Produkte unter Berücksichtigung von Verwendungszweck, Beanspruchung und erwarteter Lebensdauer. Das IFT verfügt über Prüfmöglichkeiten für Produkteigenschaften von Fenstern und Fassaden, beispielsweise zur Simulation von Schlagregen, statischen und dynamischen Windbeanspruchungen bis zu einer maximalen Probekörpergröße von 10 mal 14 Metern.

Das IFT-Schallschutzzentrum verfügt über Prüfstände, um die Schalldämmung von Bauelementen zu prüfen. Hierzu zählen neben Fenstern und Türen auch ganze Fassaden, Innen-, Außenwände, Dächer und Decken. Durch den Einsatz von Brückenkränen (Maximallast von 25 Tonnen in der Prüfhalle) können auch schwere Elemente in die Prüfstände gehoben und anschließend geprüft werden. Neben den Laborprüfungen werden auch Bau-Schallmessungen für Objekte angeboten.

Produkte mit Sicherheitseigenschaften werden vom IFT auf Einbruchhemmung geprüft (siehe auch Widerstandsklasse).

WeblinksBearbeiten

Commons: Institut für Fenstertechnik Rosenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Impressum. ift Rosenheim, abgerufen am 15. August 2013.

Koordinaten: 47° 50′ 43,7″ N, 12° 8′ 12,7″ O