Hauptmenü öffnen
MAN-Zugmaschine mit Innenlader zum Transport von Floatglas
Glas-Innenlader für Flachglas. Aerodynamisch günstig nach vorn gelegte Stirnwand. Oben abgeschrägte Kontur passend zu Eisenbahn-Lichtraumprofil.

Der Innenlader ist eine spezielle Form des Sattelaufliegers. Diese Sattelauflieger haben keine durchgehenden Achsen zwischen den Rädern, sondern eine besondere Form der Einzelradaufhängung, die sogenannten Einzelradschwingen. Für diese Einzelradaufhängung ist ein spezielles Fahrgestell erforderlich. Dieses hat daher in Draufsicht etwa die Form einer Stimmgabel.

Inhaltsverzeichnis

ZweckBearbeiten

Benötigt werden die Innenlader für den Transport von großen Glasscheiben (Floatglas). Diese Glasscheiben haben eine Höhe von bis zu 3.600 mm. Da sie stehend transportiert werden, würden sie auf konventionellen Sattelaufliegern die maximale Innenhöhe von 2.950 mm überschreiten.

Des Weiteren finden die Innenlader Verwendung im Transport von Beton-Fertigteilen, wie Trägern oder Bindern.

VariantenBearbeiten

Eine weitere Variante ist der Doppelstock-Innenlader. Das Fahrgestell ist ähnlich denen der Glasinnenlader und der Betoninnenlader. Nur wird das Fahrgestell mit einem Kofferaufbau versehen. Somit entsteht in dem Kofferaufbau eine Innenhöhe von ca. 3.700 mm. Diese Innenhöhe wird mit einem Zwischenboden unterteilt, damit zwei gleich hohe Ladedecks mit je 1.825 mm entstehen. Das Oberdeck hat somit die Abmessungen von L×B×H 13.600 mm × 2.450 mm × 1.825 mm. Im Oberdeck können 33 Europaletten oder 54 Rollbehälter (720 mm × 820 mm) geladen werden.

Das Unterdeck wird nach vorne durch die Kröpfung zur Sattelplatte und hinten durch die Radkästen eingeschränkt. Dennoch können im Unterdeck 22 Europaletten oder 33 Rollbehälter geladen werden.

In Summe kann ein Doppelstock-Innenlader also 55 Europaletten oder 87 Rollbehälter laden. Das sind ca. 66 % mehr als ein konventioneller Sattelauflieger.

Einschränkungen: Begrenzt durch die Innenhöhe können nur Europaletten oder Rollbehälter bis zu einer Gesamthöhe von 1.800 mm geladen werden.

Der Doppelstock-Innenlader hat ein Leergewicht von ca. 10.500 kg und hat somit eine Nutzlast von ca. 21.500 kg (bei SZM-Gewicht von ca. 8.000 kg).

Beladung: In Fahrstellung beträgt die Einladehöhe des Unterdecks ca. 300 mm, die des Oberdecks ca. 2.145 mm. Die meisten Verladerampen an den Lagerhäusern haben eine Höhe von ca. 1.300 mm. Damit die Beladung an jeder Rampe und auch ebenerdig funktionieren kann, hat der Doppelstock-Innenlader einen Vertikallift. Das Plateau des Vertikallifts verschließt in geschlossenem Zustand das Heckportal und kann aus dieser Position in die Waagrechte verfahren werden. In dieser waagrechten Plateaustellung kann der Vertikallift „vertikal“ auf das Niveau des Oberdecks, das des Unterdecks und auf das Niveau der Laderampe gebracht werden. Somit kann vom Oberdeck oder vom Unterdeck auf die Laderampe verfahren werden; und umgekehrt.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Innenlader – Sammlung von Bildern