Hauptmenü öffnen

Informationsmittel für Bibliotheken (IfB) ist eine bibliothekarische Fachzeitschrift, die seit 1993[1] von Klaus Schreiber herausgegeben wird.

Informationsmittel für Bibliotheken

Beschreibung bibliothekarische Fachzeitschrift
Erstausgabe 1993
Erscheinungsweise 2 × jährlich,

ab 2008 unregelmäßig

Herausgeber Klaus Schreiber
Weblink informationsmittel-fuer-bibliotheken.de/
Artikelarchiv [1]
ISSN
ZDB 1156171-3

In der Zeitschrift erscheinen Rezensionen zu Informationsmitteln wie Lexika, Sammlungen von Biografien, Verzeichnissen oder Ähnlichem. Die Rezensionen werden dabei in die fünf Hauptgruppen Allgemeines, Kulturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften, Geschichte und Länderkunde und Naturwissenschaften, Technik, Medizin unterteilt, die ihrerseits weiter untergliedert sind.

Die Print-Ausgabe der Zeitschrift wurde 2000 zugunsten der beim Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg untergebrachten elektronischen Erscheinungsweise eingestellt. Bis 2008 erschien sie zweimal jährlich, seitdem erscheinen keine Ausgaben mehr, da die Rezensionen einzeln veröffentlicht werden.

Die besondere Bedeutung dieses Fachreferateorgans liegt für Bibliotheken darin, dass durch die Verknappung der Erwerbungsmittel seit Mitte der 1980er Jahre bessere Anschaffungsentscheidungen für die oft sehr teuren Nachschlagewerke getroffen werden konnten. Die Rezensionen werden von Fachbibliothekaren und Wissenschaftlern verfasst.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Horst Meyer: Rezension zu Informationsmittel für Bibliotheken (IFB). Jg. 1. 1993. In: Bibliothek. 19. 1995. Nr. 1, S. 120–121, abgerufen am 31. Dezember 2010.