Hauptmenü öffnen

Ina Stein (* 9. Januar 1925 in Glogau) ist eine deutsche Kostümbildnerin.

Sie wuchs in Potsdam auf, wo ihr Vater als Kavallerist stationiert war und arbeitete zunächst als Mannequin. Dann ging sie zur UFA-Nachwuchsschule und wurde von Jörg Zimmermann zur Kostümbildnerin ausgebildet.

Als Zimmermanns Assistentin war sie in den 1950er Jahren am Berliner Hebbel-Theater tätig. 1958 wurde sie von dem Münchner Produzenten Franz Seitz erstmals als Kostümbildnerin für einen Film herangezogen. Sie arbeitete auch danach häufig für Seitz, besonders bei Streifen mit dem Kinderstar Hansi Kraus, aber auch drei Edgar-Wallace-Filme und einige Ganghofer-Adaptionen stattete sie aus.

Seit 1977 entwarf sie nur noch für das Fernsehen, darunter für Serien wie Jauche und Levkojen, Derrick und Moselbrück. Im August 1999 wanderte sie zu ihren Verwandten nach Australien aus.

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 7: R – T. Robert Ryan – Lily Tomlin. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 456.

WeblinksBearbeiten