Inčukalns

Ort in Lettland

Inčukalns (deutsch Hinzenberg) ist eine Ortschaft und Gemeinde in Lettland, etwa 40 km nordöstlich von Riga gelegen. Im Jahre 2018 zählte Inčukalns 4531 Einwohner.[1]

Inčukalns (dt. Hinzenberg)
Wappen von Inčukalns
Inčukalns (Lettland)
Basisdaten
Staat: Lettland Lettland
Verwaltungsbezirk: Bezirk Sigulda
Koordinaten: 57° 6′ N, 24° 41′ OKoordinaten: 57° 5′ 47″ N, 24° 41′ 15″ O
Einwohner: 4.531 (1. Jul. 2018)
Höhe: 52 m
Webseite: www.incukalns.lv
Inčukalna medību pils 2000-10-07.jpg
Jagdschloss Inčukalns

GeschichteBearbeiten

Der Ort entstand um das nicht mehr existente Gut Hinzenberg, dessen Gebäude 1919 zerstört worden sind.[2] Ein wirtschaftlicher Aufschwung setzte in den 1880er Jahren ein, nachdem Hinzenberg eine „Halbstation“ (Haltepunkt) an der Bahnstrecke Riga–Valmiera erhalten hatte.[3] Auch in der sowjetischen Zeit vergrößerte sich der Ort durch Ansiedlung von Industrie sowie einer Tierzuchtstation.

Im Ortsteil Kārļzemnieki im Nordwesten der Gemeinde steht das Jagdschloss Inčukalns (Inčukalna medību pils). Es wurde 1914 im Auftrag des Barons Zonberhard, dem Direktor der baltischen Ölbasis, errichtet.[4]

2006 schlossen sich die Gemeinde Inčukalns und die Stadt Vangaži zu einem Verwaltungsbezirk zusammen, der 2009 zum Bezirk Inčukalns (Inčukalna novads) wurde und der 2021 im Bezirk Sigulda aufging.

WirtschaftBearbeiten

Im Bereich von Inčukalns liegt der einzige in Betrieb befindliche unterirdische Gasspeicher im Baltikum. Er hat eine maximale Kapazität von knapp 4,5 Milliarden Kubikmetern, wovon 2,32 Milliarden Kubikmeter aktiv genutzt werden. Eigentümer und Betreiber ist das lettische Unternehmen Conexus Baltic Grid.[5]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Inčukalns – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Latvijas iedzīvotāju skaits pašvaldībās (= Einwohnerzahlen der Selbstverwaltungsbezirke Lettlands), Stand: 1. Juli 2018 (lettisch), S. 8, abgerufen am 5. Januar 2019.
  2. https://www.incukalns.lv/public/lat/aktualitates/4507/
  3. Zeitung des Vereins Deutscher Eisenbahn-Verwaltungen, Jg. 1886, S. 1069.
  4. https://www.entergauja.com/lv/ko-darit/enter-vesture/medibu-pils
  5. SIA OPEN SYSTEMS: Natural Gas Storage. 14. April 2019, abgerufen am 20. April 2022 (englisch).