Hauptmenü öffnen

Immanuel-Kant-Gymnasium (Hamburg)

Gymnasium in Hamburg-Harburg
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres sollte auf der Diskussionsseite angegeben sein. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Das Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) ist eine Europaschule mit einem ausgeprägten bilingualen Angebot in englischer Sprache. Im Jahr 2016 wurde das IKG als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet. Das Gymnasium wird von ca. 600 Schülerinnen und Schülern besucht. Das Kollegium besteht aus ca. 50 Lehrkräften.

Immanuel-Kant-Gymnasium
KANT LOGO RZ.GIF
Schulform Gymnasium
Gründung 1970[1]
Adresse

Am Pavillon 15

Ort Hamburg-Marmstorf
Land Hamburg
Staat Deutschland
Koordinaten 53° 25′ 54″ N, 9° 58′ 7″ OKoordinaten: 53° 25′ 54″ N, 9° 58′ 7″ O
Träger staatlich
Schüler 601[2]
Lehrkräfte 50
Leitung Jens Göpffarth (kommissarisch)
Website immanuel-kant-gymnasium.de

Das Immanuel-Kant-Gymnasium liegt im Hamburger Stadtteil Marmstorf, im Süden des Bezirks Harburg. Die Schule wurde im Jahre 2008/09 vollständig saniert und verfügt seitdem über eine Multifunktionshalle mit Cafeteria. Hauptgebäude, Fachraumgebäude, Dreifeldhalle und die Multifunktionshalle liegen auf einem ca. 4 ha großen, begrünten Grundstück.

EuropaschuleBearbeiten

Als Europaschule bietet das Immanuel-Kant-Gymnasium für verschiedene Jahrgangsstufen Austauschprogramme an. Diese dienen sowohl dem Erlernen der Fremdsprachen als auch dem projektorientierten interkulturellen Lernen:

  • Barcelona, Spanien (Jahrgangsstufe 9):
    Die Partnerschaft des Immanuel-Kant-Gymnasiums mit dem Colegi Sagrada Família Sant Andreu besteht seit nunmehr drei Jahren und zielt auf einen kulturellen Austausch und immersiven Spracherwerb ab. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, 10 Tage lang Barcelona und seine Umgebung zu erkunden.
  • Dublin, Irland (mit Betriebspraktikum, Jahrgangsstufe 9):
    Die Partnerschaft mit der St. Kilian’s German School besteht seit über 30 Jahren und ist so mit seiner Tradition fester Bestandteil des Schullebens am Immanuel-Kant-Gymnasium. Die Schülerinnen und Schüler vertiefen während ihres dreiwöchigen Besuchs bei Gastfamilien in der irischen Hauptstadt ihre Sprachkenntnisse. Darüber hinaus erhalten sie in einem zweiwöchigen Praktikum die Gelegenheit, die irische Arbeitswelt in Dublin kennenzulernen.
  • Prag, Tschechische Republik (mit Sozialpraktikum, Jahrgangsstufe 11):
    Mit der deutschsprachigen Partnerschule in Prag, dem Thomas-Mann-Gymnasium, wird ein Austausch gepflegt, der sich auf die sozialen Fähigkeiten der Schüler bezieht. Die Schüler leben während ihres zweiwöchigen Besuches in Gastfamilien und machen Praktika in sozialen Einrichtungen.

Bilinguales AngebotBearbeiten

Das bilinguale Angebot bereitet die Schülerinnen und Schüler auf das Studium und eine Arbeitswelt vor, in der die Beherrschung von Englisch in Wort und Schrift zunehmend selbstverständlich wird. Das Immanuel-Kant-Gymnasium bietet verstärkten Englischunterricht in den Jahrgangsstufen 5 und 6. Bilingualen Fachunterricht auf Englisch gibt es in Geographie (ab Jahrgangsstufe 7) und wahlweise außerdem in Geschichte (ab Jahrgangsstufe 8, im Wahlpflichtunterricht). Ein bilinguales Oberstufenprofil mit dem Leitfach Geographie wird seit dem Schuljahr 2010/11 angeboten.

In Englisch und Französisch können Sprachdiplome erworben werden.

MINT-freundliche SchuleBearbeiten

Parallel zum sprachlichen Schwerpunkt wird der naturwissenschaftliche Bereich weiterentwickelt. Neben dem Unterricht in Biologie, Physik, Chemie und Informatik gibt es naturwissenschaftlich orientierte Wahlpflichtangebote in der Mittelstufe sowie verschiedene Arbeitsgemeinschaften, die im Projekt MINT-freundliche Schule zusammengefasst sind. Hier arbeitet das Gymnasium eng mit seinem Kooperationspartner, der Technischen Universität in Hamburg-Harburg (TUHH), zusammen.

Weitere InformationenBearbeiten

Im ästhetischen Bereich werden Konzepte zur Verbindung der künstlerischen Fächer (Theater, Bildende Kunst, Musik) entwickelt und umgesetzt. Die KantAula hat das Potential, zu einem in den Stadtteil hineinwirkenden Kulturzentrum aufgebaut zu werden.

Im Rahmen von Schulentwicklung steht die Stärkung der drei Säulen MINT, bilinguales Angebot und ästhetisches Lernen sowie das eigenverantwortliche Lernen im Fokus. Zur Optimierung der Lern- und Unterrichtsbedingungen und zur Schaffung vorbereiteter Lernumgebungen wurde zum Schuljahr 2012/13 das Lernraumsystem (Kabinettsystem) eingeführt.

Seit November 2015 werden am Immanuel-Kant-Gymnasium auch Schülerinnen und Schüler in "Internationalen Vorbereitungsklassen" ("IVK") unterrichtet, und zwar in der Altersgruppe der Jahrgangsstufen 9/10.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Immanuel-Kant-Gymnasium (Hrsg.): Immanuel-Kant-Gymnasium : 25 Jahre. Hamburg 1995. (Festschrift im Bestand der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg)
  2. hamburg.de: Übersicht über die Anmeldeschulen in Hamburg-Harburg
  3. Immanuel-Kant-Gymnasium - Schwerpunkte - Europaschule - IVK. Abgerufen am 17. Juli 2019.