Igriș

Dorf in Rumänien
Igriș
Egresch
Egres
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Igriș (Rumänien)
(46° 4′ 45″ N, 20° 47′ 7″O)
Basisdaten
Staat: RumänienRumänien Rumänien
Historische Region: Banat
Kreis: Timiș
Gemeinde: Sânpetru Mare
Koordinaten: 46° 5′ N, 20° 47′ OKoordinaten: 46° 4′ 45″ N, 20° 47′ 7″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Einwohner: 1.202 (2002)
Postleitzahl:
Telefonvorwahl: (+40) 02 56
Kfz-Kennzeichen: TM
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Dorf
Bürgermeister: Viorel Popovici (USL)

Igriș (dt. Egresch, Igrisch oder auch Egrisch; ung. Egres, franz. Hégerieux) ist ein Ort im Kreis Timiș, im Banat, in Rumänien, am Fluss Mureș.

Lage von Igriș im Kreis Timiș

LageBearbeiten

Igriș liegt etwa 65 Kilometer nordwestlich von Timișoara in der Gemeinde Sânpetru Mare und etwa 10 km nordöstlich von Sânnicolau Mare. Auf dem Areal des Dorfes befindet sich das Naturschutzreservat Inselgruppe Igriș.

NachbarorteBearbeiten

Cenad Nădlac Peregu Mare
Sânnicolau Mare   Șemlacu Mic
Sânpetru Mare Pesac Periam

EinwohnerBearbeiten

Volkszählung[1] Ethnie
Jahr Einwohner Rumänen Ungarn Deutsche Andere
1880 3228 2947 42 213 26
1910 3482 3154 49 251 28
1930 2760 2577 14 153 16
1977 1683 1480 5 13 185
2002 1202 1186 6 3 7

Kloster IgrișBearbeiten

Hier war auch die Zisterzienserabtei Egresch. Sie wurde 1179 gegründet. Der Abt Egidius von Egresch war hier im Amt. 1235 wurde hier der König von Ungarn Andreas II. begraben. Von hier aus wurde die Zisterzienserabtei in Kerz in Siebenbürgen gegründet.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. kia.hu, (PDF; 982 kB) E. Varga: Statistik der Einwohnerzahlen nach Ethnie im Kreis Timiș laut Volkszählungen von 1880 - 2002