Hauptmenü öffnen

Ibrahim Amadou

französischer Fußballspieler

Ibrahim Amadou (* 6. April 1993 in Douala, Kamerun) ist ein französischer Fußballspieler, welcher seit 2018 beim spanischen Verein FC Sevilla unter Vertrag steht.

Ibrahim Amadou
Ibrahim Amadou.jpg
Ibrahim Amadou (2016)
Personalia
Geburtstag 6. April 1993
Geburtsort DoualaKamerun
Größe 183 cm
Position Defensives Mittelfeld, Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
2003–2004 Cheminots de l’Ouest
2004–2008 RC Paris
2008–2013 AS Nancy
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2014 AS Nancy II 38 (1)
2013–2015 AS Nancy 57 (2)
2015 OSC Lille II 5 (1)
2015–2018 OSC Lille 87 (2)
2018– FC Sevilla 8 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2012 Frankreich U-19 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 19. Januar 2019

Er ist sowohl als Defensiver Mittelfeldspieler als auch als Innenverteidiger einsetzbar.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Ibrahim Amadou wurde in Douala, Kamerun geboren und kam im Alter von vier Jahren nach Colombe in Frankreich, wo er für den lokalen Verein Cheminots de l’Ouest mit dem Fußballspielen begann. Nach vier Jahren bei RC Paris wechselte er 2008 in die Jugendakademie des AS Nancy.[1] Sein Profidebüt bestritt er am 26. März 2013 im Spiel gegen Stade Brest.[2]

Am 16. Juli 2015 unterschrieb Amadou einen Vierjahresvertrag bei OSC Lille.[3] Für Lille debütierte er am ersten Spieltag der Saison 2015/16 gegen Paris Saint-Germain.[4] Sein erstes Tor erzielte er am 12. März 2016 beim 2:1-Sieg gegen den SC Bastia.[5] In der nächsten Saison 2016/17 war Amadou bereits unumstrittener Stammspieler im defensiven Mittelfeld bei Lille. Zur Saison 2017/18 wurde er von Trainer Marcelo Bielsa zum Kapitän ernannt.[6] Am 13. August 2017 agierte er ab Minute 63 im Tor, da Mike Maignan des Feldes verwiesen wurde und Lille nicht mehr wechseln konnte.[7]

Am 2. Juli 2018 unterschrieb Amadou beim Primera División-Verein FC Sevilla einen Vierjahresvertrag.[8]

NationalmannschaftBearbeiten

Amadou wurde in Kamerun geboren und wuchs in Frankreich auf und wäre daher für beide Nationen spielberechtigt. Er war bisher zweimal für Frankreichs U-19 im Einsatz. Im Dezember 2016 wurde er in den Kader Kameruns einberufen, welcher die Nation beim Afrika-Cup 2017 vertreten sollte, lehnte diese Einladung jedoch ab.[9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. QUI ES-TU, IBRAHIM AMADOU ? In: OSC Lille vom 16. Juli 2015 (abgerufen am 4. September 2015)
  2. BREST VS. NANCY 1 – 2 In: soccerway.com vom 26. Mai 2013 (abgerufen am 4. September 2018)
  3. Ibrahim Amadou (Nancy) signe à Lille In: L'Equipe vom 16. Juli 2015 (abgerufen am 4. September 2018)
  4. LILLE VS. PSG 0 – 1 In: soccerway.com vom 7. August 2015 (abgerufen am 4. September 2018)
  5. Bastia – Lille, 12.03.2016 – Spielbericht In: transfermarkt.at vom 12. März 2016 (abgerufen am 4. September 2018)
  6. MARCELO BIELSA ÉVOQUE LE CAPITANAT D'IBRAHIM AMADOU In: OSC Lille vom 11. August 2017 (abgerufen am 4. September 2018)
  7. Lille field three goalkeepers during incredible Ligue 1 match In: goal.com vom 13. August 2018 (abgerufen am 4. September 2018)
  8. IBRAHIM AMADOU IS OFFICIALLY A SEVILLISTA UNTIL 2022 In: FC Sevilla vom 2. Juli 2018 (abgerufen am 4. September 2018)
  9. Africa Cup of Nations: Liverpool’s Joel Matip among seven to snub tournament In: BBC vom 20. Dezember 2018 (abgerufen am 4. September 2018)