Ianca

Kleinstadt im Kreis Brăila, Rumänien
Ianca
Wappen von Ianca
Ianca (Rumänien)
(45° 8′ 5″ N, 27° 28′ 48″O)
Basisdaten
Staat: RumänienRumänien Rumänien
Historische Region: Große Walachei
Kreis: Brăila
Koordinaten: 45° 8′ N, 27° 29′ OKoordinaten: 45° 8′ 5″ N, 27° 28′ 48″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 40 m
Fläche: 186,14 km²
Einwohner: 10.343 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 56 Einwohner je km²
Postleitzahl: 815200
Telefonvorwahl: (+40) 02 39
Kfz-Kennzeichen: BR
Struktur und Verwaltung (Stand: 2020[2])
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 6 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Berlești, Gara Ianca, Oprișenești, Perișoru, Plopu, Târlele Filiu
Bürgermeister: Fănel-George Chiriță (PSD)
Postanschrift: Calea Brăilei, nr. 27
loc. Ianca, jud. Brăila, RO–815200
Website:
Sonstiges
Stadtfest: September

Ianca ist eine Stadt im Kreis Brăila in Rumänien.

LageBearbeiten

Ianca liegt im Nordosten der Walachischen Tiefebene. Die Kreishauptstadt Brăila befindet sich etwa 40 km nordöstlich.

GeschichteBearbeiten

Ianca wurde 1834 erstmals urkundlich erwähnt und 1989 zur Stadt erklärt.[3] Die wichtigsten Erwerbszweige sind die Landwirtschaft, die Lebensmittel- und die Erdölindustrie.

BevölkerungBearbeiten

Bei der Volkszählung 2002 lebten in Ianca 11.383 Personen, darunter 11.262 Rumänen und 116 Roma.[4] Etwa 6700 wohnten in der eigentlichen Stadt, die übrigen in den sechs eingemeindeten Ortschaften.

VerkehrBearbeiten

Durch die Stadt verläuft die wichtige Bahnstrecke Buzău–Galați. Am Bahnhof Ianca Sat halten auch Schnellzüge, an der Haltestelle Ianca (Ortsteil Gara Ianca) nur Nahverkehrszüge.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Das Naturreservat Lișcoteanca
  • Das Städtische Museum
  • Die Seen Ianca und Plopu

PartnerstadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Ianca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien (MS Excel; 1,3 MB).
  2. Angaben bei prezenta.roaep.ro, abgerufen am 26. Februar 2021 (rumänisch).
  3. Geschichte der Stadt in deren Webdarstellung, abgerufen am 2. September 2013.
  4. Volkszählung 2002, abgerufen am 15. Januar 2009.