Hauptmenü öffnen

Leben und KarriereBearbeiten

Nach seinem Studienabschluss an der University of Oxford arbeitete Marter als Stagemanager im Bristol Old Vic.[1] Im Jahr 1973 stellte Marter John Andrews in der Doctor Who Episode Carnival of Monsters dar.[2] Daraufhin bekam er im Juni 1974 die Rolle des Arztes Harry Sullivan angeboten. Harry Sullivan war ein Begleiter des vierten Doktors.[3] The Android Invasion ist die letzte Doctor Who Folge in der Marter Harry Sullivan darstellte.[4]

Auch nach seinem Ausstieg als Darsteller blieb Marter eng mit Doctor Who verbunden. So schrieb er mehrere Doctor Who Romane.[5] Einige seiner Romane wurden auch als Hörbuch veröffentlicht.[6][7]

Später schrieb Marter gemeinsam mit Tom Baker ein Drehbuch für einen Doctor Who Film namens Doctor Who Meets Scratchman. Scratchman stand für Satan. Jedoch hatten Marter und Baker nicht genügend Geld zur Verfügung um den Film zu drehen.[8] Außerdem verweigerte die BBC die Mitarbeit an dem Projekt.[9] Kurz vor seinem Tod diskutiere Marter mit Nigel Robison, dem Herausgeber der Serie, darüber das Drehbuch zu einem Roman umzuschreiben.[10]

1986 starb Marter an seinem 42. Geburtstag an einem Herzinfarkt.[11][12]

PrivatlebenBearbeiten

Marter litt unter Diabetes.[13] Seine Eltern waren Donald Herbert und Helen Donaldson.[10]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 1967: Doktor Faustus
  • 1971: Das Schreckenscabinett des Dr. Phibes
  • 1972–1978: Crown Court (Fernsehserie, 10 Episoden)
  • 1973–1975: Doctor Who (Fernsehserie, 31 Episoden)
  • 1975: North & South (Miniserie, 2 Episoden)
  • 1978: Die Schrecken der Medusa
  • 1985: Fell Tiger (Fernsehserie, 5 Episoden)

RomaneBearbeiten

Doctor Who

Weitere Romane

  • 1984: Splash. Als Ian Don, Touchstone, Star Books.
  • 1985: Baby. Als Ian Don, Disney, Star Books.
  • 1985: My Science Project. Als Ian Don, Touchstone, Target Books.
  • 1986: Down and Out in Beverly Hills. Als Ian Marter, Touchstone, Star Books.
  • 1986: Tough Guys. Als Ian Don, Touchstone, Star Books.
  • 1986: 4 Bilderbücher zu Disneys Gummibärenbande. Als Ian Don, Disney, Target Books.

Filmadaptionen

  • Splash
  • Down and Out in Beverly Hills[15]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nicholas Whyte: The Doctor Who Novels of Ian Marter. 19. März 2007, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  2. Bedwyr Gullidge: On This Day…In 1973 the Drashigs first appeared. 2. März 2016, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  3. Doctor Who – Companion Pieces – Harry Sullivan. 18. Oktober 2014, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  4. 5 of the best male companions in ‘Doctor Who’. 17. März 2014, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  5. Andrew-Mark Thompson: Great Unreleased Doctor Who Merchandise – part ten. 18. Oktober 2014, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  6. Sue Davies: Doctor Who: The Rescue by Ian Marter (CD review). 27. Juni 2013, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  7. Andrew Reynolds: New Ark In Space Audiobook To Be Read By Jon Culshaw. (Nicht mehr online verfügbar.) 6. März 2015, archiviert vom Original am 28. März 2016; abgerufen am 26. März 2016 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kasterborous.com
  8. John Rabon: Doctor Who: 10 Interesting Facts about Legendary 4th Doctor Tom Baker. (Nicht mehr online verfügbar.) 15. September 2014, archiviert vom Original am 28. März 2016; abgerufen am 26. März 2016 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tardistopia.net
  9. Article Reprint Fifty-Two – “Scratchman” – Dr Who Magazine. (Nicht mehr online verfügbar.) 28. Februar 2007, archiviert vom Original am 22. März 2016; abgerufen am 26. März 2016 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/thomas-stewart-baker.com
  10. a b Ian Marter. 16. September 2009, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  11. David Cranmer: Five Underrated Doctor Who Companions (And One Scoundrel). 11. September 2014, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  12. Cameron K McEwan: Doctor Who: When Jenna Coleman leaves, is it time for a male companion in the TARDIS? 19. November 2014, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  13. Ian Marter. 16. September 2009, abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  14. The Doctor Who Library. Abgerufen am 26. März 2016 (englisch).
  15. Ian Marter, 1944–1986. Abgerufen am 26. März 2016 (englisch).